htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Bauaufnahme

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Bauaufnahme
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2010
Code: BAA-5.6.1
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P120-0005
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2V+1PA (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
3
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Betreute Studienarbeit

[letzte Änderung 11.03.2010]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BAA-5.6.1 (P120-0005) Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2010 , 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 56.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Köhler
Dozent:
Prof. Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Köhler
M.Eng. Arch. AKS Georg Müller


[letzte Änderung 27.06.2011]
Lernziele:
Die Bauaufnahme ist die Bestandserfassung mit unterschiedlichen, dem Objekt, der Aufnahmesituation und dem gewünschten Ergebnis angemessen Mitteln. Sie zeigt den gewachsenen Bestand in all seinen Unregelmäßigkeiten und Altersspuren.
 
Die Erfassung von vorhandener Bausubstanz (Realität) geht immer mit einer Reduktion des Informationsgehaltes einher, d.h. Reduktion auf das Wesentliche, wobei dieses kontextbezogen ist, d.h. abhängig von der weiteren Nutzung der aufgenommenen Daten abhängig. Die zu erfassenden Daten und damit die Wahl der Erfassungsmethode bzw. der Genauigkeitsstufe richtet sich somit nach dem weiteren Verwendungszweck. Um den Informationsverlust zu kompensieren, werden verschiedene Informationen (Daten) miteinander kombiniert.

[letzte Änderung 11.03.2010]
Inhalt:
Einführung
Aufnahme Geländespiegel, Bauwerksabsteckung und Fassadenaufnahme
Bauaufnahme, Baubeschreibung, Dokumentation und Plandarstellung
Bezugssysteme und Messwerterfassung – Handaufmass - Softwaregestützte Bauaufnahme
Laserscanning - Architekturphotogrammetrie
 
In Kooperation mit den folgenden Modulen
BAA 1.4 Entwerfen im Bestand
BAA 3.1.1 Denkmalpflege
BAA 3.1.2 Industriedenkmalpflege
BAA 5.6.2 Techniken der Altbauerneuerung

[letzte Änderung 11.03.2010]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Folien und Beamer

[letzte Änderung 11.03.2010]
Literatur:
Bay. Landesamt für Denkmalpflege: Das Raumbuch als Instrument denkmalpflegerischer Bestandsaufnahme und Sanierungsplanung, Schmidt Arbeitsheft 44 - Bruschke Bauaufnahme in der Denkmalpflege - Cramer: Handbuch der Bauaufnahme - Cramer: Bauforschung und Denkmalpflege
Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz: Angewandte Bauforschung als Planungshilfe bei der Denkmalinstandsetzung, Mader Band 16 - Petzet: Praktische Denkmalpflege - SFB 315: Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke, Bauforschung - SFB 315: Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke, Photogrammetrische Bauuntersuchung - Thomas: Denkmalpflege für Architekten - Wangerin:
Bauaufnahme - Welferling, Heine, Wulf, Wulf: Von Handaufmass bis Hightech-Aufnahmeverfahren in der historischen Bauforschung - Wiedemann: Handbuch Bauwerksvermessung


[letzte Änderung 11.03.2010]
[Sat Dec 10 07:46:41 CET 2022, CKEY=abxba, BKEY=a, CID=BAA-5.6.1, LANGUAGE=de, DATE=10.12.2022]