htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Baurechtliche und klimatische Projektoptimierung

Modulbezeichnung: Baurechtliche und klimatische Projektoptimierung
Studiengang: Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: B-A-5.12
SWS/Lehrform: 5VU (5 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
B-A-5.12 Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 6. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 75 Veranstaltungsstunden (= 56.25 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 123.75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
B-A-5.10 Wirtschaftl.- klimat. Zusammenhänge


[letzte Änderung 14.08.2018]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dipl.-Ing. Ludger Bergrath
Dozent:
N.N.
Lehrbeauftragte


[letzte Änderung 14.08.2018]
Lernziele:
Grundlagen- und Praxiskompetenzen vermitteln. Klimagerechtes Bauen und Baurechtliche Grundlagen als fachtechnische Ausprägungen. Im 3.Studienjahr dieses Studiengangs werden diese Themen parallel verfolgt.
 
Bauplanungsrecht:
vermittelt Kenntnisse des öffentlichen und privaten Baurechts als Vorbereitung auf die rechtlichen Arbeitsgrundlagen des Architekten bei jeder Planung, sowie der Realisierung, Baubetrieb und Organisation der Bautätigkeit.
 
Klimagerechtes Bauen 2:
zielt auf notwendige innovative, architektonische, ökologische und energetische Veränderungen in der Planung. Eine energiebewusste Gebäudeplanung erfordert ein ganzheitliches Konzept.
Die Lehre orientiert sich an praxisnahen Planungsaufgaben. Kompetenzen werden weiter entwickelt durch fachübergreifende Zusammenhänge an einem komplexeren Beispiel-Projekt.
Ziel ist es, dem Einsatz energie- und ressourcenschonender Strategien im Gebäudeentwurf besondere Bedeutung zuzumessen.

[letzte Änderung 13.11.2013]
Inhalt:
Klimagerechtes Bauen
Die Übung ist inhaltlich an den üblichen Planungsphasen bei der Bearbeitung von Projekten orientiert. Die Studierenden bearbeiten ihr Projekt bis zur Werkplanung und den Details durch, gegliedert in zwei Bearbeitungsphasen:
Ermittlung und Analyse, Erarbeiten alternativer Konzepte, Aufzeigen prinzipieller Lösungsmöglichkeiten für das Trag-, Hüll- sowie das Ver- und Entsorgungssystem.
Konstruktive Durcharbeitung, Erarbeitung von Projektteilbereichen, Optimierung und Bewertung durch Varianten, Ausarbeitung der endgültigen Details.
 
Baurechtliche Grundlagen
BGB als Rechtsgrundlage in der BRD, Klärung und Verpflichtungen des Werkvertragsrechts, Verträge, Aufbau und Grenzen nach BGB und VOB, Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, HOAI – Inhalte und Anwendung
Grundlagen des öffentliches Baurechts: Bauleitplanung, Baugesetzbuch, Landesbauordnungen, Aufbau und Instrumente
Exekutive der Bauaufsicht, Bauaufsichtsbehörden, Genehmigungsverfahren nach Landesbaurecht, Inhalt und Ablauf Grundstücks- und Eigentumsbegriff, Bodenordnung, Grundbuch

[letzte Änderung 13.11.2013]
Lehrmethoden/Medien:
mehrzügige Gruppen von 20-25 Stud. / alternativ parallel mit mehreren Dozenten/Betreuern

[letzte Änderung 29.09.2013]
Literatur:
HOAI / BGB / VOB A,B,C / LBO Saarland / BBauG, BauVo
Fachzeitschriften und –bücher (Bauwelt, Detail; Detail-Atlanten: Dach-, Holz- und Stahlbauatlas, Pistohl 2, Scripte u.a.)
 
weitere Literaturhinweise projektbezogen

[letzte Änderung 29.09.2013]
[Mon Jul 22 23:53:26 CEST 2019, CKEY=abkp, BKEY=a2, CID=B-A-5.12, LANGUAGE=de, DATE=22.07.2019]