htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Tragsysteme und Material

Modulbezeichnung: Tragsysteme und Material
Studiengang: Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: B-A-5.2
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur (50%)
Tragwerkslehre: Studienarbeit (50%)
Zuordnung zum Curriculum:
B-A-5.2 Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
B-A-5.4 Tragsysteme und Bauphysik


[letzte Änderung 15.08.2018]
Modulverantwortung:
Prof. Dipl.-Ing. Matthias Michel
Dozent:
Prof. Dipl.-Ing. Matthias Michel (Vorlesung/Übung)
Lehrbeauftragte (Vorlesung)


[letzte Änderung 15.08.2018]
Lernziele:
Tragsysteme
Die Tragwerklehre vermittelt die Analyse, den Entwurf, die Vordimensionierung und die Konstruktion von Tragwerken unter Berücksichtigung von gestalterischen wie konstruktiven Parametern.
Die Tragkonstruktion ist neben Funktion, Bauform und Raum ein wesentliches Element des Bauwerks und deswegen seine Entwicklung und Integration Teil des Entwurfsprozesses wie auch der konstruktiven Ausbildung. Es handelt sich somit um einen Aspekt eines ganzheitlichen Planungsprozesses.
Der Architekt soll letztlich befähigt werden dem Tragwerkplaner sinnvolle Entwurfsvorgaben zu machen, diesen bei der konstruktiven Ausarbeitung korrigierend zu begleiten und im Rahmen der Zusammenarbeit zu verstehen.
 
Material:
Die Baustoffkunde möchte einen Überblick über die verschieden für die Konstruktion relevanten Materialgruppen geben. Dabei sollen die Materialien neben ihrer Eigenschaften insbesondere hinsichtlich ihrer konstruktiven Anwendung vorgestellt werden.

[letzte Änderung 13.11.2013]
Inhalt:
Tragsysteme:
Kleine Modellbauaufgabe mit anschließendem Belastungstest.
Durcharbeitung der Tragkonstruktion und der Dimensionierung der wesentlichen Tragelemente der Modulaufgabe der Baukonstruktion.
Einführung in die Aufgabe der Tragwerklehre, Einwirkungen, Gleichgewicht der Kräfte und Momente, Statische Bestimmtheit, Innere Kräfte und Momente, Lastfälle und Hüllkurven, Spannungsbegriff für Biegung und Schub, Sicherheitskonzepte, Trägheitsmoment, Widerstandsmoment und Statisches Moment, Biegeträger in Holz und Stahl, Zug- und
Druckstäbe in Holz und Stahl.
 
Material:
Vorstellung der folgenden spezifischen Konstruktionsmaterialien: Holz, Stahl, Glas, Stahlbeton, Mauerwerk.
Im Hinblick insbesondere auf besondere Aspekte, technische Eigenschaften (mechanische und physikalische) Einsatzmöglichkeiten und typische Anwendungen Materialentwicklungen (Historie und Innovation), Konstruktion und Gestaltung

[letzte Änderung 13.11.2013]
Lehrmethoden/Medien:
mehrzügige Gruppen von 20-25 Stud. / alternativ parallel mit mehreren Dozenten/Betreuern

[letzte Änderung 29.09.2013]
Literatur:
Skripte und relevante Normen und Richtlinien
Krauss; Führer; Neukäter; Willems: Grundlagen der Tragwerklehre 1+2
Krauss; Führer; Jürges: Tabellen zur Tragwerklehre
Kuff, Paul: Tragwerke als Elemente der Gebäude- und Inneraumgestaltung
Leicher, Gottfried: Tragwerkslehre in Beispielen und Zeichnungen
Sandaker; Eggen: Die konstruktiven Prinzipien der Architektur
Siegel, Curt: Strukturformen der modernen Architektur
Torroja, Eduardo: Logik der Form
Borghoff: Historische Baustoffe
von Braun, Manfred: Probst-Baustoffführer
Qeisser: Baustoffkunde für den Praktiker
Scholz: Baustoffkenntnis
Volland: Baustoffe

[letzte Änderung 29.09.2013]
[Sat Jun  6 00:38:14 CEST 2020, CKEY=atum, BKEY=a2, CID=B-A-5.2, LANGUAGE=de, DATE=06.06.2020]