htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Bautechnologie 1 - Tagwerkslehre 1 / Baustoffkunde

Modulbezeichnung: Bautechnologie 1 - Tagwerkslehre 1 / Baustoffkunde
Studiengang: Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2020
Code: ABA-5.2
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prόfungsart:
Mündliche Prüfung

[letzte Änderung 11.09.2020]
Zuordnung zum Curriculum:
ABA-5.2 Architektur, Bachelor, ASPO 01.10.2020, 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen fόr Module:
ABA-5.10 Bautechnologie 5 - Komplexe Gebäudekonzepte / Energieoptimierte Gebäudekonzepte
ABA-5.4 Bautechnologie 2 - Tragwerkslehre 2 / Bauphysik
ABA-5.6 Bautechnologie 3 - Tragwerkslehre 3 / Schall- und Wärmeschutz
ABA-5.8 Bautechnologie 4 - Altbauerneuerung / Technischer Ausbau


[letzte Änderung 30.09.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dipl.-Ing. Matthias Michel
Dozent:
Prof. Dipl.-Ing. Matthias Michel
Lehrbeauftragte


[letzte Änderung 30.09.2020]
Lernziele:
Tragwerkslehre 1:
Die Studierenden
•        erwerben grundlegendes Verständnis vom Prinzip der Einwirkung und Widerstand am Bauwerk.
•        haben grundlegende Kenntnisse über die verschiedenen Arten von Schnittgrößen.
•        erwerben Kenntnisse über grundlegende statische Systeme.
•        sind in der Lage, kennengelernte grundlegende statische Systeme in Bauwerken zu identifizieren.
•        sind in der Lage, Hierarchien von stabförmigen Traggliedern zu identifizieren und den vertikalen Lastabtrag zu beschreiben.
•        sind in der Lage, für grundlegende statische Systeme Schnittgrößen an einfachen Lastfällen zu berechnen.
•        erlangen Kenntnis über die Grundprinzipien der Gebäudeaussteifung.
•        haben die Kompetenz, ein Stab-Tragwerk für eine vorgegebene Bauwerksform zu entwickeln, das prinzipiell geeignet ist, vertikalen Lastabtrag und Aussteifung zu leisten.
•        haben die Kompetenz, ein Stab-Tragwerk für den eigenen Entwurf zu konzipieren, die funktionalen Bauwerks-Anforderungen mit diesem in Einklang zu bringen und elementare Vorbemessungen zu leisten.
•        sind in der Lage, dieses in Form von Zeichnungen und Modellen darzustellen und textlich zu beschreiben.
 
Baustoffkunde:
Die Studierende
•        erlangen Kenntnisse über die verschiedenen für die Baukonstruktion relevanten Materialgruppen.
•        erlangen Kenntnisse für die physikalischen Grundlagen der Materialkunde, insbesondere zu den mechanischen, thermischen und energetischen Eigenschaften von Baumaterialien.
•        erwerben Kenntnisse über die materialspezifischen Normungen im Bauwesen.
•        erwerben Kenntnisse über den charakteristischen Primärenergiebedarf von wichtigen Baustoffen.


[letzte Änderung 11.09.2020]
Inhalt:
Tragwerkslehre 1:
•        Kleine Modellaufgabe zum Tragwerkentwurf für eine gegebene Bauwerksform
•        Einführung in die Aufgabe der Tragwerklehre, Einwirkungen, Gleichgewicht der Kräfte und Momente, Innere Kräfte und Momente, Lastfälle, Spannungsbegriff für Biegung und Schub, Sicherheitskonzepte, Querschnittsgrößen, Biegeträger in Holz, Zug- und Druckstäbe in Holz und Stahl
•        Modellbauaufgabe zum Tragwerksentwurf für ein selbst zu entwerfenden Bauwerk
•        Übungen zur textlichen und grafischen Beschreibung von statischen Systeme, Lastabtrags-Hierarchien und Aussteifungsmethoden
 
Baustoffkunde:
•        Fachübergreifende Einführung zum Thema Bautechnologie in seiner Gesamtheit und zur Verortung der Baustofflehre in diesem Fachgebiet
•        Vorstellung der spezifischen Konstruktionsmaterialien: Holz, Stahl, Glas, Stahlbeton, Mauerwerk
•        Im Hinblick insbesondere auf besondere Aspekte, technische Eigenschaften (mechanische und physikalische), Einsatzmöglichkeiten und typische Anwendungen Materialentwicklungen (Historie und Innovation), Konstruktion und Gestaltung


[letzte Änderung 11.09.2020]
Lehrmethoden/Medien:
•        Mehrzügige Gruppen von 20-25 Stud. / alternativ parallel mit mehreren Dozenten/Betreuern

[letzte Änderung 11.09.2020]
Literatur:
•        Skripte und relevante Normen und Richtlinien
•        Staffa: Grundlagen, Gestaltung, Beispiele
•        Krauss, Führer: Tabellen zur Tragwerklehre
•        Block, Gengnagel, Peters: Faustformel Tragwerksentwurf
•        Kuff, Paul: Tragwerke als Elemente der Gebäude- und Inneraumgestaltung
•        Leicher, Gottfried: Tragwerkslehre in Beispielen und Zeichnungen
•        Borghoff: Historische Baustoffe
•        von Braun, Manfred: Probst-Baustoffführer
•        Qeisser: Baustoffkunde für den Praktiker
•        Scholz: Baustoffkenntnis
•        Volland: Baustoffe


[letzte Änderung 11.09.2020]
[Sat Jul 24 07:33:40 CEST 2021, CKEY=ab1xt1x, BKEY=a3, CID=ABA-5.2, LANGUAGE=de, DATE=24.07.2021]