htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Bionik und Leichtbau Design

Modulbezeichnung: Bionik und Leichtbau Design
Studiengang: Architektur, Master, ASPO 01.10.2012
Code: MAA-2.x.10
SWS/Lehrform: 2PA (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
unbetreute Studienarbeit
Zuordnung zum Curriculum:
MAA-2.x.10 Architektur, Master, ASPO 01.10.2012, 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Köhler
Dozent:
Prof. Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Köhler


[letzte Änderung 29.10.2013]
Lernziele:
Lernziele sind: Vermittlung von Kenntnissen und Erarbeitung von Strategien komplexer architektonischer und konstruktiver Gebilde auf den Gebieten Bionik und Leichtbau. Dabei soll Architektur unter besonderer Berücksichtigung konstruktiver und ingenieurmäßiger Ansätze entwickelt und projektbegleitend erforscht bzw. vertieft werden. Erforschung gestalterischer und konzeptioneller Zusammenhänge zwischen architektonischem Entwurf, Tragkonstruktion, Baukonstruktion, Ökologie, Ökonomie, Design und Kunst um eigenständige innovative Wege der architektonischen Gestaltung und konstruktiven Umsetzung entwickeln zu können. Kenntnisse von Tragwerksentwicklung, Verständnis komplexer Tragstrukturen, bionische Analogien, Analogieforschung, Konstruktion, Ökologie und Ökonomie spielen eine wesentliche Rolle.
 
Dialogfähigkeit für über die bisherige Architekturausbildung hinausgehende fachübergreifende Fragestellungen des (Bau-) Ingenieurwesens, der Bionik und des Design.

[letzte Änderung 18.01.2010]
Inhalt:
In dem Modul Bionik und Leichtbau Design werden komplexe Aufgabenstellungen der
Architektur, des Engineering und der Konstruktion vertiefend unter Berücksichtigung aller relevanten Randbedingungen behandelt. Diese sind: Baukonstruktion mit besonderer Vertiefung von Sonderkonstruktionen - besonderer Augenmerk liegt auf Bionik und Leichtbau (Membranbau, Schalenbau u.a.). Dazu werden Themen ergänzt wie: Internationalität, Projektentwicklung, Ökologie und Ökonomie, Freie Kunst, Design und Medien.
 
Die Veranstaltung gesamt sowie ihre einzelnen Teile soll die Lust am Forschen im
tragwerksplanerischen, konstruktiven und gestalterischen Bereich vermitteln. Übergeordnetes Ziel ist es, mit Hilfe der komplexen fachübergreifenden Sichtweise und Anforderungen auf Bionik und Leichtbau den Erkenntnishorizont einer üblichen Architektenausbildung erheblich zu erweitern. Hierbei spielen auch internationale Aufgaben, national und international renommierte Lektoren und Gastkritiker, die Abhaltung der Veranstaltung in deutscher, englischer und französischer Sprache eine wesentliche Rolle. Fachübergreifender Austausch ist wichtiges Ziel.


[letzte Änderung 18.01.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesungen und Übungen

[letzte Änderung 18.01.2010]
Literatur:
Wird spezifisch bekanntgegeben

[letzte Änderung 18.01.2010]
[Sun May 31 19:58:37 CEST 2020, CKEY=abuld, BKEY=am, CID=MAA-2.x.10, LANGUAGE=de, DATE=31.05.2020]