htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Business Process Management

Modulbezeichnung: Business Process Management
Studiengang: Wirtschaftsinformatik, Bachelor, ASPO 01.10.2021
Code: DBWINFO-260
SWS/Lehrform: -
ECTS-Punkte: 8
Studienjahr: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prόfungsart:
Klausur (150 Minuten, davon 70 Min. für Geschäftsprozessmodellierung und 80 Min. für Konzepte
des Electronic Business)
Pro Bearbeitungsminute ist ein Punkt zu vergeben.

[letzte Änderung 06.10.2021]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
DBWINFO-260 Wirtschaftsinformatik, Bachelor, ASPO 01.10.2021, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Gesamtaufwand des Moduls beträgt 240 Arbeitsstunden.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen fόr Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Andreas Lux
Dozent: Prof. Dr. Andreas Lux

[letzte Änderung 01.09.2021]
Lernziele:
Geschäftsprozessmodellierung:
 
Die Studierenden verstehen die Grundideen eines ganzheitlichen Geschäftsprozessmanagements (Geschäftsprozessmanagementzyklus) und können betriebliche Prozesse untersuchen,
dokumentieren und analysieren; dabei haben sie Möglichkeiten der Prozessgestaltung und Verbesserung kennengelernt und sie erkennen Prozessmodellierung als eine wichtige Basis bei der
Einführung von z. B. IT-Service-Management nach ITIL, QM-Systemen und Standardsoftware
(ERP-Systeme). Die Studierenden kennen außerdem Funktionalitäten und Kriterien zur Auswahl
marktüblicher Geschäftsprozessmanagement-Software.
 
Konzepte des Electronic Business:
 
Die Studierenden kennen und verstehen die betriebswirtschaftlichen und technischen Grundlagen
und Konzepte des E-Business einschließlich der unterschiedlichen Ausprägungsformen (E-Commerce, E-Collaboration, E-Learning etc.). Sie können die strategischen Rahmenbedingungen im
B2B und B2C bewerten, die Unternehmen im E-Business berücksichtigen müssen. Zudem sind
ihnen die grundlegenden Formen der Geschäftsmodelle bekannt einschließlich der Entwicklung
hin zu hybriden Geschäftsmodellen und digitalen Plattformen. Neben wesentlichen technologischen Kerndisziplinen (Security Infrastrukturen zur Abwehr von Cybercrime, Payment-Verfahren,
EDI, EAI etc.) beherrschen sie die Grundelemente der typischen E-Business-Anwendungsfelder
in Unternehmen (Customer Relationship Management, Omni-Channel Management, E-Selling, EMarketing, E-Procurement, E-SCM, Unternehmensportale, Digital Workplaces einschließlich
Social Media und Knowledge Management). Zudem werden aktuelle Entwicklungen wie die Digitale Transformation sowie Industrie 4.0 thematisiert. Die Studierenden sind in der Lage, den Einsatz von E-Business-Anwendungen für ein Unternehmen hinsichtlich der wesentlichen Entscheidungsfaktoren zu bewerten und die Verbindungen und Schnittstellen zu den weiteren betrieblichen Informationssystemen (ERP, PLM etc.) aufzuzeigen.

[letzte Änderung 06.10.2021]
Inhalt:
Geschäftsprozessmodellierung:
 
1. Einführung in das Prozessmanagement; Geschäftsprozessmanagementzyklus
2. Architekturmodelle und Prozessmodellierungsmethoden
3. ARIS; Ereignisgesteuerte Prozessketten
4. Business Process Model and Notation (BPMN 2.0)
5. Vorgehensmodell für Prozessmodellierungsprojekte
6. Einsatzszenarien der Prozessmodellierung: ITIL, ISO-Zertifizierung/TQM, ERP-Systemeinführung
 
Konzepte des Electronic Business:
 
1. Betriebswirtschaftliche Grundlagen; Internet als Basistechnologie
2. Strategisches Management im E-Business
3. B2B- und B2C-Geschäftsmodelle im E-Business 47
4. Ausgewählte technologische Aspekte (Cyber-Security, Payment-Verfahren, EAI, EDI)
5. E-Business-Anwendungen (CRM, E-Selling, E-Marketing, E-Procurement, E-SCM, Unternehmensportale, Digital Workplaces,
   E-Learning)
6. Digitale Transformation einschließlich Industrie 4.0
7. Gruppenarbeiten zu ausgewählten Themenstellungen (z. B. Vergleich von E-Commerce-Geschäftsmodellen, Smartphone-Plattformen Android vs. IOS)

[letzte Änderung 06.10.2021]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung und Übung, themenbezogene Gruppenarbeiten

[letzte Änderung 06.10.2021]
Literatur:
Geschäftsprozessmodellierung:
 
• Becker Jörg/Kugeler, Martin/Rosemann, Michael (Hrsg.): Prozessmanagement - Ein Leitfaden zur prozessorientierten
  Organisationsgestaltung; Springer Gabler; Heidelberg
• Freund, Jakob/Rücker, Bernd: Praxishandbuch BPMN – Mit Einführung in CMMN und DMN; Hanser; München
• Gadatsch, Andreas: Grundkurs Geschäftsprozess-Management – Analyse, Modellierung, Optimierung und Controlling von
  Prozessen; Springer Vieweg; Wiesbaden
• Lehmann, Frank R.: Integrierte Prozessmodellierung mit ARIS; dpunkt; Heidelberg
• Scheer, August-Wilhelm: ARIS – Vom Geschäftsmodell zum Anwendungssystem; Springer; Berlin/Heidelberg/New York u. a.
• Schmelzer Hermann J./Sesselmann Wolfgang: Geschäftsprozessmanagement in der Praxis;
  Hanser; München
 
Konzepte des Electronic Business:
 
• Aichele, Christian/Schönberger, Marius: E-Business – Eine Übersicht für erfolgreiches B2B
  und B2C; Springer Vieweg; Wiesbaden 48
• Heinemann, Gerrit: Der neue Online-Handel – Geschäftsmodelle, Geschäftssysteme und Benchmarks im E-Commerce; Springer
  Gabler; Heidelberg
• Herden, Sebastian/Marx Gómez, Jorge/Rautenstrauch, Claus/Zwanziger, André: Software-Architekturen für das E-Business –
  Enterprise-Application-Integration mit verteilten Systemen; Springer; Heidelberg
• Kollmann, Tobias: E-Business – Grundlagen elektronischer Geschäftsprozesse in der Digitalen Wirtschaft; Springer
  Gabler; Heidelberg
• Meier, Andreas/Stormer, Henrik: eBusiness & eCommerce – Management der digitalen Wertschöpfungskette; Springer
  Gabler; Heidelberg
• Wirtz, Bernd W.: Electronic Business; Springer Gabler; Heidelberg

[letzte Änderung 06.10.2021]
[Wed Oct  5 10:48:27 CEST 2022, CKEY=abpm, BKEY=aswwinf, CID=DBWINFO-260, LANGUAGE=de, DATE=05.10.2022]