htw saar
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Grundlagen der Ökonomie/ Basic Economics

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Grundlagen der Ökonomie/ Basic Economics
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Aviation Business and Piloting (berufsbegleitend), Bachelor, ASPO 01.04.2022
Code: ABBW31
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P410-0020
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
6SH (6 Stunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 180 Minuten

[letzte Änderung 21.12.2021]
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst 6 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden. Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 144 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
ABBW32 Rechnungswesen/ Accounting
ABBW33 Investition, Finanzierung & Controlling/ Investment, Financing & Controlling
ABBW41 Organisation & Personalmanagement/ Organisation & Human Resource Management
ABBW42 Arbeits- und Wirtschaftsrecht/ Employment and Economic Law
ABBW51 Allgemeine Logistik & Beschaffungslogistik/ General Logistics & Procurement Logistics
ABBW52 Kommerzielle Luftfahrt / Commercial Air Transport
ABBW54 Organisatorischer Aufbau einer Airline


[letzte Änderung 09.03.2022]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Petra Garnjost
Dozent:
Prof. Dr. Thomas Kunz
Dipl.-Volksw. Eleonore Martin


[letzte Änderung 21.12.2021]
Lernziele:
Teil BWL
Die Studierenden kennen die Grundbegriffe in der Betriebswirtschaft und können den Geld- und Güterkreislauf im Unternehmen beschreiben. Sie beherrschen den Aufbau der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und können eine Cashflow-Rechnung durchführen sowie zentrale betriebswirtschaftliche Kennzahlen berechnen. Sie kennen die Aufgaben der Unternehmensführung und können den Managementprozess beschreiben.  Die Studierenden können Unternehmensziele gemäß verschiedener Merkmale klassifizieren und können verschiedene Planungsverfahren anwenden. Sie beherrschen die unterschiedlichen Organisationsmodelle mit Ihren Vor- und Nachteilen, und sie beherrschen ausgewählte Rechtsformen und können diese anhand ihrer wichtigsten Merkmale beschreiben.
 
Die Studierenden sind am Ende der Veranstaltung in der Lage,
- in ökonomischen und insbesondere in betriebswirtschaftlichen Dimensionen zu denken,
- die zentralen Aufgaben der Unternehmensführung zu erläutern und Analyse-, Planungs-  und Kontrollinstrumente anzuwenden, sowie
- einen Überblick über konstitutive Entscheidungen zu geben.
 
Teil VWL
Die Studierenden sind in der Lage, die Geldschöpfungspotentiale von Zentral- und Geschäftsbanken sowie der geldpolitischen Maßnahmen der Notenbanken zur Verfolgung gesamtwirtschaftlicher Ziele zu beurteilen.
Die Studierenden kennen die unterschiedlichen Wechselkurssysteme sowie die Auswirkungen staatlicher Interventionen auf den Devisenmärkten.
Die Studierenden kennen die volkswirtschaftliche Terminologie, die realen und monetären Kreislaufzusammenhänge sowie die Geldordnungen.


[letzte Änderung 16.12.2021]
Inhalt:
Teil BWL
1 Einführung
   Unternehmen und Umwelt
   Shareholder und Stakeholder Value Ansatz
   Auswirkungen der Globalisierung    
2 Grundbegriffe des Rechnungswesens
   Auszahlung Ausgaben, Aufwand, Kosten
   Einzahlung, Einnahmen, Ertrag, Leistung
   Betriebsergebnis, Cash Flow, Kennzahlen
3 Grundlagen der Unternehmensführung
   Unternehmensziele
   Planung und Entscheidung
   Organisation und Führung
   Kontrolle und Informationswirtschaft
4 Konstitutive Entscheidungen
   Rechtsformwahl und Unternehmensverfassung, Corporate
   Governance
 
Teil VWL
•        volkswirtschaftliche Grundbegriffe, insb. Gutsbegriffe
•        volkswirtschaftliche Produktionsfaktoren
•        Wirtschaftskreislauf, insb. ordnungspolitische Konzeptionen
•        Gütermarktpreisbildung
•        Bestimmung des Bruttoinlandsproduktes gemäß Entstehungs-, Verwendungs- und Verteilungsrechnung
•        Geldordnung, insb. Kreditgeldsystem, Zentralbankgeldschöpfung, Buchgeldschöpfung der Geschäftsbanken
•        geldpolitische Instrumente der Notenbank
•        flexible und feste Wechselkursregime

[letzte Änderung 10.08.2011]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Teil BWL
Vorlesung mit integrierter Übung, Elearning
 
Teil VWL
Präsentationen und Übungen, Elearning


[letzte Änderung 10.08.2011]
Literatur:
Teil BWL
• Schmalen, Pechtl: Grundlagen und Probleme der Betriebswirtschaft, 16. Auflage, Stuttgart 2019
• Schierenbeck: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre, 19. Aufl., Berlin/Boston, Oldenbourg,  2016.
• Schierenbeck: Übungsbuch zu Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre, 10. Aufl., München/Wien, Oldenbourg 2011.
• Sterzenbach/Conrady/Fichert: Luftverkehr, 6. Auflage, Berlin, De Gruyter Oldenbourg, 2016
• Wöhe/Döring/Brösel: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftlehre, 27. Aufl., München, Vahlen,  2020
• Wöhe/Kaiser/Döring: Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 16. Aufl., München, Vahlen, 2020
 
 
Teil VWL
  
Bofinger, Peter: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 5. Auflage, Pearson Studium , 2019
Pindyck/Rubinfeld: Mikroökonomie, Pearson Studium, 9. Auflage, 2018
Mankiw/Taylor: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, Schäffer-Poeschel, 8. Auflage 2021

[letzte Änderung 13.12.2021]
[Fri Jan 27 21:53:44 CET 2023, CKEY=agdxbeaa, BKEY=avbb2a, CID=ABBW31, LANGUAGE=de, DATE=27.01.2023]