htw saar
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Wartung und Instandhaltung & Technische Dokumentation/ Maintenance Procedures & Documentation

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Wartung und Instandhaltung & Technische Dokumentation/ Maintenance Procedures & Documentation
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Aviation Business and Piloting (berufsbegleitend), Bachelor, ASPO 01.04.2022
Code: ABBW25
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P410-0049, P510-0071
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
6SH (6 Stunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 90 Minuten

[letzte Änderung 21.12.2021]
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst 6 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden. Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 144 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
ABBW23 Werkstofftechnik & Physik/ Material Science & Physics


[letzte Änderung 21.12.2021]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Dirk Hübner
Dozent: Prof. Dr. Dirk Hübner

[letzte Änderung 14.12.2021]
Lernziele:
Die Studierenden können die gesetzlichen Bestimmungen, welche in Bezug auf Wartung und Instandhaltung sowie auf die Dokumentation der Wartungsarbeiten eingehalten werden müssen beschreiben (vor allem EU Regulation „Continuing Airworthiness“, Part M, 145, etc.), extrahieren dazu aus den aktuell gültigen Verordnungen die Kernaussagen und sind in der Lage, zu den Punkten in Kurzform zu referieren bzw. diese zu präsentieren.
Die Studierenden können die Wartungs-/Instandhaltungsmaßnahmen und die Prüfungen, die an Verkehrsflugzeugen zur Gewährleistung eines störungsfreien Flugbetriebes gesetzlich gefordert sind, aufzeigen. Sie vergleichen die luftfahrtspezifischen mit den allgemein an technischen Systemen angewendeten Maßnahmen und Vorgehensweisen. Sie können die Entstehung eines Instandhaltungsprogramms für ein bestimmtes Luftfahrzeug und die Zusammenhänge zwischen Maintenance Review Board (-Report), Maintenance Planning Document (resp. MPDD), Technischer Unterlagen (AMM, IPC, WDM, SRM, etc.) und Instandhaltungsprogramm bis zur Genehmigung eines IHPs aufzeigen. Zudem können Sie die dabei agierenden Institutionen und Organisationen benennen, deren Aufgabengebiete darstellen und deren Interaktion beschreiben.

[letzte Änderung 13.12.2021]
Inhalt:
- Wartung und Instandhaltung im Allgemeinen und luftfahrtspezifisch
- Gliederung und Inhalte der jeweils gültigen Verordnung der EU im Bereich „Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit“
  (Continuing Airworthiness)
- Maintenance Review Board Report, Maintenance Planning Document, Technische Dokumentation von Luftfahrzeugen
  (Aufbau AMM), Instandhaltungsprogramm
- Umsetzungsbeispiele führender Fluggesellschaften und Instandhaltungsbetriebe


[letzte Änderung 13.12.2021]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Präsentationen und Übungsaufgaben. Angeboten im virtuellen Klassenraum (VC bzw. via BBB).

[letzte Änderung 13.12.2021]
Sonstige Informationen:
-/-

[letzte Änderung 13.12.2021]
Literatur:
- Industrielles Luftfahrtmanagement – Technik und Organisation luftfahrttechnischer Betriebe, Hinsch, Springer Vieweg,
  2012, ISBN 978-3-642-30569-6
- Handbuch der Luftfahrt, Mensen, Springer Vieweg, 2013, ISBN 978-3-642-34401-5
- Instandhaltung technischer Systeme, Schenk, Springer Verlag, 2010, ISBN 978-3-642-03948-5
- Instandhaltung – Grundlagen, Strategien, Werkstätten, Strunz, Springer Vieweg, 2012, ISBN 978-3-642-27389-6
- Impulsgeber Luftfahrt – Industrial Leadership durch luftfahrtspezifische Aufbau- und Ablaufkonzepte, Hinsch, Springer
  Vieweg, 2013, ISBN 978-3-642-32668-4
- Zustandsbasierte Flugzeugwartung, Ingenieurspiegel, 2010 (PDF)
- VO (EG) 1321/2014 – Part M, Part 66, Part 145, Part 147 (+AMC /GM) i.d.g.F.
- Maintenance Planning Document (MPD), Airbus A320 (PDF)

[letzte Änderung 13.12.2021]
[Fri Jan 27 21:44:39 CET 2023, CKEY=awuixtdba, BKEY=avbb2a, CID=ABBW25, LANGUAGE=de, DATE=27.01.2023]