htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Allgemeine Logistik & Beschaffungslogistik / General Logistics & Procurement Logistics

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Allgemeine Logistik & Beschaffungslogistik / General Logistics & Procurement Logistics
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Aviation Business (grundständig), Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: ABB51
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P410-0002
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 180 Minuten

[letzte Änderung 11.07.2013]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

ABB51 (P410-0002) Aviation Business (grundständig), Bachelor, ASPO 01.10.2011 , 1. Semester, Pflichtfach
ABB51 (P410-0002) Aviation Business (grundständig), Bachelor, ASPO 01.10.2013 , 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Wilhelm Hauser
Dozent/innen:
Prof. Wilhelm Hauser (Vorlesung)
Prof. Dr. Joachim Klein (Vorlesung)


[letzte Änderung 17.07.2013]
Lernziele:
Teil Allgemeine Logistik
Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die Besonderheiten der unterschiedlichen Verkehrsträger und können diese erklären. Ferner besitzen sie Kenntnisse über die Logistikbranche im Allgemeinen und über die gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Logistik in Deutschland, der EU und weltweit und können diese Rahmenbedingungen darstellen und erläutern.
Sie sind nach bestandener Prüfung in der Lage, für ein Wirtschaftsunternehmen die günstigsten Verkehrsträger national und international unter ökonomischen und ökologischen Kriterien auszuwählen.
 
Teil Beschaffungslogistik
Die Studierenden sind in der Lage, in einem globalisierten Beschaffungs-, Produktions-, und Absatzsystem überbetriebliche Zusammenhänge logistischer Prozesse zu betrachten und optimieren.
Sie können die verschiedenen logistischen Teildisziplinen zur Beschaffung von aviatischen Produktionsmitteln nennen.


[letzte Änderung 11.07.2013]
Inhalt:
Teil Allgemeine Logistik
• Die Logistikbranche in Deutschland und der EU
• Funktionen in der Logistik
• Veränderte Rahmenbedingungen in der Logistik
• Die Rolle des Staates in der Logistik
• Zentralisierung vs. Dezentralisierung von Logistikfunktionen
• Auswahl der Transportmittel (Flugzeug, LKW, Bahn, Schiff sowie Kombiverkehre)
• Luftverkehr
• Straßenverkehr
• Schienenverkehr
• Schiffsverkehr
• Logistik als Marketinginstrument
 
Teil Beschaffungslogistik
• Begriffsbestimmung und Bedeutung
• Logistikkonzepte und –ziele
• Logistik in der betrieblichen Organisation
• Grundlagen des Planungsprozesses
• Strategische Logistikplanung
• Einordnung der Beschaffungslogistik
• Beschaffungslogistik im Umfeld von Airlines

[letzte Änderung 11.07.2013]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Teil Allgemeine Logistik
Vorlesung im Dialog mit Fallbeispielen aus der logistischen Praxis.
 
Teil Beschaffungslogistik
Präsentationen


[letzte Änderung 09.08.2011]
Literatur:
Teil Allgemeine Logistik
• Power-Point-Ausarbeitung der Vorlesungsunterlagen als Skript
• Beiträge Prof. Wilhelm Hauser in verschiedenen Fachzeitschriften
• Richard Vahrenkamp – Logistikmanagement u. –Strategien
 
Teil Beschaffungslogistik
• Koether, R.: Taschenbuch der Logistik, 3. Aufl. Leipzig 2008
• Arndt, H.: Supply Chain Management, 4. Aufl. Wiesbaden 2008
• Clark, P.: Buying the Big Jets, Second edition, Ashgate 2007

[letzte Änderung 17.07.2013]
[Sun May 19 10:21:41 CEST 2024, CKEY=aalxbgl, BKEY=avg, CID=ABB51, LANGUAGE=de, DATE=19.05.2024]