htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

SP-Modul 3: Abschlussprüfung und Steuerrecht

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
SP-Modul 3: Abschlussprüfung und Steuerrecht
Modulbezeichnung (engl.): Specialization (SP) Module 3: Annual Audits and Tax Law
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2016
Code: BBWL-563/663
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P420-0033
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: laut Wahlpflichtliste
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur (90 Min. / Wiederholung semesterweise)

[letzte Änderung 22.02.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BBWL-563 Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2012 , Wahlpflichtfach
BBWL-563/663 (P420-0033) Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2016 , Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BBWL-220 Kostenmanagement und Steuerlehre
BBWL-320 Grundlagen Bilanzierung
BBWL-420 Jahresabschluss


[letzte Änderung 01.10.2016]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Jochen Pilhofer
Dozent/innen: Prof. Dr. Jochen Pilhofer

[letzte Änderung 01.10.2016]
Lernziele:
Teilmodul „Abschlussprüfung“:
 
Die Studierenden
- sind mit den grundlegenden nationalen gesetzlichen Vorschriften der
  Abschlussprüfung vertraut und können diese auf praxisbezogene Fragestellungen
  anwenden;
- verfügen über ein grundlegendes Verständnis einer Abschlussprüfung und sind
  zur Teilnahme an einer solchen befähigt;
- sind in der Lage, ihr Wissen auf praxisbezogene Fragestellungen, z. B. in
  Form von Übungsaufgaben und Fallstudien anzuwenden.
 
 
Teilmodul „Steuerrecht“:
 
Die Studierenden
- können die Charakteristik des deutschen Besteuerungsverfahrens benennen und
  dessen Regelungen auf unterschiedliche Problemstellungen anwenden;
- können den Steuertatbestand und das Besteuerungsverfahren der Umsatzsteuer
  aufzeigen und sind in der Lage mustergültige Falllösungen wiederzugeben.

[letzte Änderung 11.12.2019]
Inhalt:
Teilmodul „Abschlussprüfung“:
 
- Funktionen und nationale gesetzliche Vorschriften der Abschlussprüfung
- Vermittlung eines Grundverständnisses einer Abschlussprüfung nach nationalen
  Vorschriften (u. a. Prüfungsstrategie und Prüfungsplanung,
  Prüfungsdurchführung, Prüfungsbericht, Bestätigungsvermerk etc.)
- Vermittlung eines Grundverständnisses bei der Prüfung ausgewählter
  Bilanzposten
- Reflexion aktueller Themen und Fragestelllungen der Abschlussprüfung („Hot
  Topics“)
 
 
Teilmodul „Steuerrecht“:
 
- Verfahrensrecht (Mitwirkungspflichten, Festsetzungsverfahren,
  Ermittlungsverfahren, Erhebungsverfahren, Korrekturmöglichkeiten)
- Umsatzsteuer

[letzte Änderung 11.12.2019]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung und Übung  

[letzte Änderung 05.09.2012]
Literatur:
Teilmodul „Abschlussprüfung“:
 
- Wüstemann: Wirtschaftsprüfung case by case, Frankfurt am Main, aktuelle
  Auflage
- Graumann: Wirtschaftliches Prüfungswesen, Herne, aktuelle Auflage
- IDW (Hrsg.): WP-Handbuch, Band 1, Düsseldorf, aktuelle Auflage
- Niemann, W.: Jahresabschlussprüfung, München, aktuelle Auflage
- Krommes, W.: Handbuch Jahresabschlussprüfung, Wiesbaden, aktuelle Auflage
 
 
Teilmodul „Steuerrecht“:
 
- Freichel/Brähler/Lösel/Krenzin: Ertragsteuern, aktuelle Auflage
- Bornhofen, M.: Steuerlehre 1, Gabler Verlag, aktuelle Auflage

[letzte Änderung 11.12.2019]
[Sat Jul 13 09:13:07 CEST 2024, CKEY=bsm3aus, BKEY=bbw2, CID=BBWL-563/663, LANGUAGE=de, DATE=13.07.2024]