htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

SP-Modul 1: Software Engineering

Modulbezeichnung: SP-Modul 1: Software Engineering
Modulbezeichnung (engl.): Specialization (SP) Module 1: Software Engineering
Studiengang: Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2020
Code: BBWL-2020-571
SWS/Lehrform: 4LU (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 5
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Praktische Prüfung
Zuordnung zum Curriculum:
BBWL-571 Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2012, Wahlpflichtfach
BBWL-571/671 Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2016, Wahlpflichtfach
BBWL-2020-571 Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2020, 5. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BBWL-2020-130 Wirtschaftsinformatik
BBWL-2020-350 Daten- und Geschäftsprozessmanagement
BBWL-2020-460 Betriebliche Informationssysteme


[letzte Änderung 17.12.2019]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BBWL-2020-674 SP-Modul 4: Verteilte Systeme und IT-Security
BBWL-2020-675 SP-Modul 5: Data Science und Künstliche Intelligenz


[letzte Änderung 04.01.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Stefan Selle
Dozent: Prof. Dr. Stefan Selle

[letzte Änderung 01.10.2016]
Lernziele:
Durch die erfolgreiche Beendigung dieses Moduls sind die Studierenden in der Lage
  
- Prinzipien, Konzepte, Methoden und Notationen des Software Engineerings zu verstehen und zu beschreiben,
- Betriebliche Informationssysteme objektorientiert zu modellieren,
- Software objektorientiert zu implementieren und zu testen,
- Quelltext zu analysieren, zu bewerten und zu verbessern.

[letzte Änderung 11.12.2019]
Inhalt:
- Software Engineering Grundlagen
- Objektorientierte Modellierung mit UML
- Objektorientierte Programmierung (z.B. mit Java oder Python)
- Automatisiertes Testen (z.B. mit JUnit oder unittest, pytest)
- Refactoring, Design Pattern

[letzte Änderung 11.12.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Inverted / Flipped Classroom durch E-Learning-Unterstützung (z.B. Moodle): Speziell aufbereitete Unterlagen / Medien zum Selbststudium zu Fach- und Methodenwissen
 
Laborpraktikum mit Übungen und Fallstudien: Selbstständiges Arbeiten am PC zur Lösung konkreter Aufgabenstellungen mit betriebswirtschaftlichem Bezug durch Anwendung gelernter Methoden mit Hilfe geeigneter Werkzeuge (z.B. Visio, Eclipse, Java, JUnit, Anaconda, Jupyter Notebook usw.)

[letzte Änderung 11.12.2019]
Literatur:
Grundlagen / UML:
- Balzert, H.: Lehrbuch der Softwaretechnik - Basiskonzepte und Requirements Engineering, 3. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2009.
- Balzert, H.: UML 2 kompakt, 3. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2010.
 
Java:
- Deck, K.-G., Neuendorf, H.: Java-Grundkurs für Wirtschaftsinformatiker, 2. Auflage, Vieweg+Teubner, Wiesbaden, 2010.
- Ratz, D. et al: Grundkurs Programmieren in Java, 6. Auflage, Carl Hanser Verlag, München, 2011.
- Sierra, K., Bates, B.: Java von Kopf bis Fuß, 3. korrigierter Nachdruck, O‘Reilly Verlag, Köln, 2008.
- Ullenboom, C.: Java ist auch eine Insel, 14. Auflage, Rheinwerk Verlag, Bonn, 2018.
 
Python:
- Hubertz, J.: Softwaretests mit Python, Springer Vieweg Verlag, Wiesbaden, 2016.
- Pilgrim, M., Wollenschein, F.: Python 3 Intensivkurs, Springer Verlag, Berlin, 2010.
- Steyer, R.: Programmierung in Python, Spinger Vieweg Verlag, Wiesbaden, 2018.

[letzte Änderung 11.12.2019]
[Fri Dec  4 05:58:33 CET 2020, CKEY=bs1se, BKEY=bbw3, CID=BBWL-2020-571, LANGUAGE=de, DATE=04.12.2020]