htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Baustatik I

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Baustatik I
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Bauingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.04.2009
Code: BIBA435
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P110-0021
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4VU (4 Semesterwochenstunden, kumuliert)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
6
Studiensemester: 3
Dauer: 2 Semester
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur

[letzte Änderung 06.11.2013]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BIBA435 (P110-0021) Bauingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.04.2009 , 3. Semester, Pflichtfach
BIBA435 (P110-0021) Bauingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2011 , 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BIBA130 Baustatik Grundlagen
BIBA250 Festigkeitslehre


[letzte Änderung 19.08.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BIBA643 Massivbau II
BIBA671 Baustatik II
BIBA771 Massivbau III


[letzte Änderung 19.08.2011]
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Christian Lang
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Christian Lang

[letzte Änderung 14.02.2010]
Lernziele:
Die Studierenden sollen den Umgang mit Schnittgrößen einfacher statischer Systeme erfahren.
Sie lernen Verformungen und deren Bedeutung bei einfachen statischen Systemen kennen und die Methoden zur deren Berechnung.
Sie lernen statisch unbestimmte Systeme zu erkennen und mittels PdvK zu berechnen.
Ziel ist weiterhin das Kennenlernen von Computerprogrammen für einfache statische Probleme (Stabwerksprogramme) und deren Handhabung.

[letzte Änderung 14.02.2010]
Inhalt:
Einheitsverformungen, Ableitung der Biegelinie, Arbeitssatz, Prinzip der virtuellen Kräfte,
Verformungsberechnungen an statisch bestimmten Systemen, Berechnung einfach statisch unbestimmter Systeme.
Durchlaufträger nach Tabelle und nach Drei-Momenten-Gleichung
Reduktionssatz, Verformungsberechnungen an statisch unbestimmten Systemen,
Lastfallkombinationen, ungünstigste Laststellung, Momentengrenzlinie.
Stabwerk-Programm für ebene Strukturen (Rahmen)
Einführung in Plattentragwerke, Berechnung nach Tabellen (Czerny, Pieper-Martens)

[letzte Änderung 14.02.2010]
Literatur:
Schneider: Bautabellen für Ingenieure, Werner Verlag
Wagner/Erlhof: Praktische Baustatik 3
Schneider, Schmidt-Gönner: Baustatik-Zahlenbeispiel

[letzte Änderung 06.11.2013]
[Sat Dec 10 06:03:36 CET 2022, CKEY=bbid, BKEY=bi, CID=BIBA435, LANGUAGE=de, DATE=10.12.2022]