htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Seminar Bauwesen III

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Seminar Bauwesen III
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Bauingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.04.2009
Code: BIBA683
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
-
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
2
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Studienleistungen (lt. Studienordnung/ASPO-Anlage):
In den Modulen „Seminar Bauwesen III und IV“ sind jeweils zwei Studienarbeiten als Teilprüfungen anzufertigen. Die Themen sind aus den Modulen des Vertiefungsstudiums auszuwählen, wobei für ein Modul nur eine Studienarbeit zulässig ist.
Prüfungsart:
Studienarbeit (Teilleistungen je 50 %)

[letzte Änderung 28.09.2010]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BIBA683 Bauingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.04.2009 , 6. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Der Gesamtaufwand des Moduls beträgt 60 Arbeitsstunden.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Module der Vertiefungsrichtung WAV

[letzte Änderung 15.02.2010]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dipl.-Ing. Frank Baur
Dozent/innen:
Dozierende der Vertiefungsrichtung


[letzte Änderung 28.02.2011]
Lernziele:
Die Studierenden sollen in der Lage sein, selbstständig zwei Studienarbeiten zu zwei ausgewählten Modulen der Vertiefungsrichtung auszuarbeiten.

[letzte Änderung 15.02.2010]
Inhalt:
Anzufertigen sind zwei Studienarbeiten zu zwei gewählten Modulen der Vertiefungsrichtung. Diese bauen auf den Inhalten der jeweiligen Module auf. Die Vorgabe der Aufgabenstellung und die Betreuung erfolgt durch die/den jeweilige/n DozentInnen. Verlangt wird eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Lehrinhalten und die Fähigkeit, Sachthemen in einer klar gegliederten und strukturierten Ausarbeitung darzustellen.

[letzte Änderung 15.02.2010]
Literatur:
Entsprechend den gewählten Modulen

[letzte Änderung 15.02.2010]
[Mon Jul 22 09:28:06 CEST 2024, CKEY=bsbic, BKEY=bi, CID=BIBA683, LANGUAGE=de, DATE=22.07.2024]