htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Französisch III, Kommunikationstechnik

Modulbezeichnung: Französisch III, Kommunikationstechnik
Studiengang: Bauingenieurwesen, Master, ASPO 01.04.2015
Code: BIMA310f
SWS/Lehrform: 2V+2S (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Zuordnung zum Curriculum:
BIMA310f Bauingenieurwesen, Master, ASPO 01.04.2015, 3. Semester, Pflichtfach
BIMA310f Bauingenieurwesen, Master, ASPO 01.10.2017, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
gute fachbezogene Französischkenntnisse (Niveau B2)

[letzte Änderung 22.03.2016]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Ingrid Düsing
Dozent:
Dipl.-Soz. Ralf Hafner
Margret Wilhelm, Diplomdolmetscherin


[letzte Änderung 22.03.2016]
Lernziele:
Kommunikationstechnik
Die Studierenden
• lernen Kommunikationsvorgänge zu verstehen
• wirkungsvoll zu kommunizieren
• verstehen und wenden Kommunikation als Führungsinstrument an
 
Fremdsprache
Aufbauend auf der Pflichtfremdsprache im Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen entwickeln die Studierenden ihre Ausdrucksfähigkeit in berufsbezogenen Situationen in der Fremdsprache weiter bzw. vertiefen erworbene Kenntnisse auf einem höheren Niveau.
Die Studierenden
• erwerben die sprachlichen Fertigkeiten und Kenntnisse, die für Präsentationen in der Fremdsprache sowie für die fachlich und interkulturell angemessene Kommunikation in Sitzungen und Verhandlungen in fremdsprachigen Ländern erforderlich sind.
• Dabei werden alle vier Grundfertigkeiten integriert geschult, mit einem Schwerpunkt auf Hören und Sprechen. Als fachlicher Hintergrund für die Erarbeitung der sprachlichen Fertigkeiten dienen Inhalte aus den Team-Projekten, die die Studierenden im Rahmen ihres Master-Studiengangs umsetzen. Die Erarbeitung der Inhalte wird unterstützt und ergänzt durch die Wiederholung des Wortschatzes sowie der relevanten sprachlichen Strukturen und Besonderheiten.


[letzte Änderung 17.03.2016]
Inhalt:
Kommunikationstechnik
• Grundlagen menschlicher Kommunikation, Feedback – wirkungsvoll loben und kritisieren,  Kommunikation als Kerninstrument der Mitarbeiterführung, Konfliktkommunikation, Beeinflussungsstile kennen und anwenden,
• Gesprächsplanung und -führung,
• Rhetorik und Argumentation,
• Fragetechniken,
• Körpersprache erkennen, deuten und einsetzen,
• Gesprächstypen kennen und gezielt nutzen (u. a. small talk)   
 
Fremdsprache
• Fachtexte zum Themengebiet Verkehr, Energieversorgung und Entsorgung inklusive Strategien für das Global  und Detailverstehen
• Fachvokabular zum Themengebiet
• Präsentationstechniken (Struktur und Redemittel, Präsentationsfolien, visuelle Hilfsmittel)
• Projekte und Produkte präsentieren
• Redemittel und interkulturelle Kenntnisse für die Teilnahme an und Moderation von Sitzungen
• Redemittel und interkulturelle Kenntnisse für die Teilnahme an Verhandlungen
• Grammatik nach Bedarf


[letzte Änderung 17.03.2016]
Lehrmethoden/Medien:
• mündliche Präsentationen

[letzte Änderung 17.03.2016]
Literatur:
• wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben

[letzte Änderung 17.03.2016]
[Wed Oct 23 02:49:59 CEST 2019, CKEY=bfik, BKEY=bim2, CID=BIMA310f, LANGUAGE=de, DATE=23.10.2019]