htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Beton- und Spannbetonbau

Modulbezeichnung: Beton- und Spannbetonbau
Modulbezeichnung (engl.): Concrete and Prestressed Concrete Construction
Studiengang: Bauingenieurwesen, Master, ASPO 01.10.2017
Code: BIMA290
SAP-Submodul-Nr.: P110-0096
SWS/Lehrform: 4VU (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 2
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur

[letzte Änderung 11.06.2019]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
BIMA290 (P110-0096) Bauingenieurwesen, Master, ASPO 01.10.2017, 2. Semester, Wahlpflichtfach
BMA301 (P110-0162) Bauingenieurwesen, Master, ASPO 01.04.2022, 1. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Vertiefte Kenntnisse im Betonbau

[letzte Änderung 02.11.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Gudrun Djouahra
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Gudrun Djouahra


[letzte Änderung 02.11.2020]
Lernziele:
Die Studierenden
• vertiefen ihre Kenntnisse der Baustoffe und der Bemessung im Stahlbeton,
• erwerben Grundkenntnisse der Spannbetonbauweise,
• werden befähigt Nachweise im Spannbetonbau zu führen und konstruktiv umzusetzen,
• vertiefen den Umgang mit Rechenprogrammen für die statische Berechnung,
• erwerben die Kompetenz, Problemstellungen wissenschaftlich zu analysieren, zu bearbeiten und die Ergebnisse zu interpretieren.

[letzte Änderung 02.11.2020]
Inhalt:
•        Baustoffe: Rissbildung, Kriechen und Schwinden, nichtlineare Materialgesetze im Betonbau
•        Grundlagen des Spannbetons: Spannverfahren, Spannkraftverluste
•        Nachweise: Dekompressionsnachweis, Umlenkkraftmethode, Biegebemessung im GZT
•        Brückenbestand und Bauweisen, Brückenprüfung
•        Bauwerksschäden, Schadensmechanismen und Schadensdokumentation
•        Nachrechnung von bestehenden Brückenbauwerken
 


[letzte Änderung 04.04.2022]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
•        Modellierung und Interpretation von EDV-Anwendungen
•        Exkursionen zu Brückenbauwerken


[letzte Änderung 04.04.2022]
Literatur:
•        Albert/Denk/Mertens/Nitsch: Spannbeton, Grundlagen und Anwendungsbeispiele
•        Meiss/Avak: Spannbetonbau, Theorie, Praxis, Berechnungsbeispiele nach EC2
•        Krüger/Mertzsch: Spannbetonbau-Praxis nach Eurocode2, mit Berechnungsbeispielen
•        Maurer, Arnold: DBV-Arbeitstagungen 2004, Beispiel Plattenbalkenbrücke
•        Bast, Nachrechnungslinie für Straßenbrücken
•        Bast, Heft B 75 Brücken- und Ingenieurbau, Sachstand Verstärkungsverfahren – Verstärkung von Betonbrücken


[letzte Änderung 04.04.2022]
[Tue Aug  9 01:03:53 CEST 2022, CKEY=bbusa, BKEY=bim3, CID=BIMA290, LANGUAGE=de, DATE=09.08.2022]