htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Baustatik 1

Modulbezeichnung: Baustatik 1
Studiengang: Europäisches Baumanagement, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Standort:
Université du Luxembourg
Code: DFBEB-333
SWS/Lehrform: 2V+2U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Englisch/Deutsch
Prüfungsart:
Schriftliche Prüfung
Zuordnung zum Curriculum:
DFBEB-333 Europäisches Baumanagement, Bachelor, ASPO 01.10.2018, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Andreas Zilian
Dozent:
Prof. Dr. Andreas Zilian


[letzte Änderung 07.07.2017]
Lernziele:
Kenntnisse - Die Studierenden
•        erwerben fundierte Kenntnisse der fachspezifischen Grundlagen der virtuellen Arbeit.
 
Fertigkeiten - Die Studierenden
•        verstehen die eingeführten Energieprinzipe als alternative Gleichgewichts- bzw. Verträglichkeitsaussage auf Systemebene (Wissen),
•        sind in der Lage, das PvV zur Schnittgrößenermittlung und das PvK zur Weggrößenermittlung einzusetzen (Wissen),
•        können auf der Grundlage des Satzes von Land bzw. Maxwell-Betti die Einflusslinien für Schnittgrößen bzw. Weggrößen konstruieren und auswerten (Verständnis).
 
Kompetenz
•        Die nicht luxemburgischen Studierenden verfügen über die Kompetenz, sich auf der Grundlage landesspezifischer und sprachlicher Kenntnisse auf die kulturellen Unterschiede in Luxemburg einzulassen und im Land erfolgreich zu agieren (Kultur).


[letzte Änderung 04.10.2016]
Inhalt:
 
Die Vorlesung führt auf den Grundlagen der Elastostatik aus der Veranstaltung Technische Mechanik 2 den Arbeitsbegriff ein und begründet die grundlegenden Prinzipien der virtuellen Arbeit:
•        Arbeitsbegriff und Arbeitssatz, virtuelle Arbeiten,
•        das Prinzip der virtuellen Verschiebungen (PvV) und das Prinzip der virtuellen Kräfte (PvK),
•        Schnittgrößen am statisch bestimmten System mit dem PvV,
•        Einflußlinien für Kraftgrößen,
•        Weggrößen mit dem PvK,
•        Berechnung von Biegelinien,
•        Einflusslinien für Weggrößen.

[letzte Änderung 04.10.2016]
Literatur:
•        Dinkler; Grundlagen der Baustatik, Vieweg+Teubner

[letzte Änderung 04.10.2016]
[Sat Dec  7 10:27:08 CET 2019, CKEY=db1xsdc1, BKEY=dfeb2, CID=DFBEB-333, LANGUAGE=de, DATE=07.12.2019]