htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Fluidmechanik

Modulbezeichnung: Fluidmechanik
Modulbezeichnung (engl.): Fluid Mchanics
Studiengang: Maschinenbau, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: DFBME-409
SWS/Lehrform: 4VU (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:


[noch nicht erfasst]
Zuordnung zum Curriculum:
DFBME-409 Maschinenbau, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Marco Günther
Dozent: Prof. Dr. Marco Günther

[letzte Änderung 09.08.2020]
Lernziele:
Die Studierenden beherrschen die wichtigsten Grundlagen der strömungsmechanischen Größen und Gesetzmäßigkeiten. Sie können Gesetze der Strömungsmechanik bei einfachen praxisnahen Problemstellungen aus der Hydrostatik, Hydrodynamik sowie der Aerodynamik anwenden. Die Studierenden können Berechnungen von Zustandsgrößen bei inkompressiblen und kompressiblen Strömungen durchführen und haben einfache Erfahrungen in der Bedienung eines Berechnungstools. Durch Übungen werden die Studierenden in die Lage versetzt, Fluidstatik und stationäre fluiddmechanische Vorgänge und deren Auswirkungen unter Berücksichtigung der Einflussgrößen einzuordnen und ingenieurmäßig zu berechnen.

[letzte Änderung 16.03.2021]
Inhalt:
Fluidstatik:
Fluideigenschaften, Zustandsgrößen, Druckbegriff und -verteilung, Kraftwirkungen auf Behälterwände, statischer und thermischer Auftrieb
Inkompressible reibungsfreie Strömungen:
Stromfadentheorie, Bewegungsgleichungen für ein Fluidelement, Erhaltungssätze der stationären Stromfadentheorie (Massenerhaltung, Energiesatz), Druck- und Geschwindigkeitsmessung
Inkompressible reibungsbehaftete Strömungen:
Reibungseinfluss, strömungsmechanische Ähnlichkeit und Kennzahlen, laminare und turbulente Strömung, stationäre Rohrströmung, Strömungen in Rohrleitungssystemen, Ausflussvorgänge
Inkompressible Strömungen:
Impulssatz, Drallsatz
Kompressible Strömungen:
Energiegleichung, Ausflussvorgänge, Überschallströmung
Anwendung von numerischer Strömungsberechnungen:
Beispielhafte Anwendung von CFD-Simulationssoftware (wie Ansys Fluent, Ansys CFX, Comsol Multiphysics)

[letzte Änderung 16.03.2021]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung mit integrierten Übungen, Übungen zum Selbststudium;
Tafelanschrieb, Folien, Skript, Videos, Übungsaufgaben


[letzte Änderung 16.03.2021]
Literatur:
Bohl: Technische Strömungslehre; v. Böckh: Fluidmechanik; Herwig: Strömungsmechanik; Herwig: Strömungsmechanik A-Z; Kümmel: Technische Strömungsmechanik;  Oertel, Böhle, Dohrmann: Strömungsmechanik

[letzte Änderung 16.03.2021]
[Wed Jul 28 15:20:55 CEST 2021, CKEY=dff, BKEY=dfhim2, CID=DFBME-409, LANGUAGE=de, DATE=28.07.2021]