htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Colloquium

Modulbezeichnung: Colloquium
Studiengang: Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Code: DFBTO603
SWS/Lehrform: -
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch/Englisch/Französisch/Spanisch
Prüfungsart:
Schriftl.Ausarbeitung(zur Praxisphase)mit Präsentation(zu Praxisphase+Abschlussarbeit)/Gewichtung 1:1/ Wdh semesterweise
Zuordnung zum Curriculum:
DFBTO603 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2018, 6. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Gesamtaufwand des Moduls beträgt 90 Arbeitsstunden.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Abgeschlossenes Grundlagenstudium

[letzte Änderung 13.03.2017]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Ralf Rockenbauch
Dozent:
Prof. Dr. Petra Garnjost
Prof. Dr. Ralf Rockenbauch
Prof. Dr. Achim Schröder
Prof. Dr. Nicole Schwarz
Lehrbeauftragte


[letzte Änderung 13.11.2017]
Lernziele:
Das Kolloquium ist eine besondere Prüfungsleistung. Es soll zeigen, dass die/der Studierende in der Lage ist, die im Rahmen des Studiums, der praktischen Studienphase und der Abschlussarbeit erworbenen Kompetenzen anzuwenden.
  
Das Kolloquium besteht im Wesentlichen aus 3 Teilen. Der erste Teil ist eine Information zum Thema wissenschaftliches Arbeiten, die in der Regel vor dem 6. Semester durch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angeboten wird. Der zweite Teil (Kurzpräsentation zur praktischen Studienphase) und dritte Teil (Präsentation zur Abschlussarbeit) sind Prüfungsleistungen der Studierenden, die im Rahmen einer Präsentation abgeprüft werden. Die Präsentation findet in der Regel am Ende des 6. Semesters statt.
Methoden zu bearbeiten und einer praktisch verwertbaren Lösung zuzuführen.


[letzte Änderung 13.03.2017]
Inhalt:
-Das Kolloqium kann von einer Professorin/einem Professor oder einer/einem
 Lehrbeauftragten, die/der auf Antrag des Prüfungsausschusses einen
 entsprechenden Prüfungsauftrag erhalten hat, durchgeführt werden.
-Kurzpräsentation zur praktischen Studienphase (Unternehmen, Zeitraum und
 Tätigkeiten)
-Präsentation zur Abschlussarbeit


[letzte Änderung 13.03.2017]
Lehrmethoden/Medien:
•Das Kolloquium ist eine besondere Prüfungsleistung. Es soll zeigen, dass
 die/der Studierende in der Lage ist, die im Rahmen des Studiums, der
 praktischen Studienphase und der Abschlussarbeit erworbenen Kompetenzen  
 anzuwenden.
•Interaktive Veranstaltung mit starker Beteiligung der Studierenden
 (wissenschaftliches Kolloquium, Präsentation, Diskussion, Dokumentation


[letzte Änderung 13.03.2017]
Literatur:
Zusätzlich zur Basisliteratur die in den Modulen BITM-111, BITM-320, BITM-510 bereits angegeben wurde (siehe dort) wird aktuelle unternehmensspezifische Literatur empfohlen (Handbücher der Unternehmen, Unternehmenspräsentationen etc.) sowie Fachzeitschriften.
  
Insbesondere zu empfehlen:
  
-Hungenberg, H., Problemlösung und Kommunikation, München, aktuellste Auflage
-Theisen, M.R., Wissenschaftliches Arbeiten, Verlag Vahlen, München, aktuellste
 Auflage
-Franz, Susanne, Powerpoint, Verlag Markt und Technik , München, aktuellste
 Auflage
-Kornmeier, M., Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten - Eine
 Einführung für Wirtschaftswissenschaftler, aktuellste Auflage
-Minto, B., Das Pyramiden-Prinzip – Logisches Denken und Formulieren, Econ,
 Düsseldorf, 1993 (Urheberin und Ex-McKinsey)


[letzte Änderung 13.03.2017]
[Wed Jun  3 08:25:39 CEST 2020, CKEY=dcc, BKEY=dfhito, CID=DFBTO603, LANGUAGE=de, DATE=03.06.2020]