htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Financial Analysis

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Financial Analysis
Modulbezeichnung (engl.): Financial Analysis
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Management Sciences, Master, ASPO 01.10.2013
Code: DFMMS-126
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
3
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Englisch
Prüfungsart:
Klausur (60 Minuten / Wiederholung semesterweise)

[letzte Änderung 24.07.2015]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

DFMMS-126 Management Sciences, Master, ASPO 01.10.2013 , 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Timo Defren
Dozent/innen:
Prof. Dr. Timo Defren


[letzte Änderung 24.07.2015]
Lernziele:
•        Die Studierenden können die Zielsetzungen und den Ablauf der Jahresabschlussanalyse darstellen und erklären. Dabei können sie die Schwierigkeiten der Analyse aus der Betrachtung der Jahresabschlusspolitik ableiten.
•        Die Teilnehmer lernen zentrale Aspekte im Rahmen der Analyse der Ertrags-, der Vermögens- und der Liquiditätslage kennen. Dabei werden die Analysen überwiegend aus der Sichtweise eines Investors, der vor der Überlegung einer Unternehmensübernahme oder -beteiligung steht, betrachtet.
•        Um die Ertragslage eines Unternehmens zu verstehen, lernen die Studierenden zentrale Analysen im Rahmen der Gewinn- und Verlustrechnung. Zudem wird ihnen die Bedeutung von Rentabilitätskennzahlen und Gewinnbereinigungen deutlich gemacht.
•        Die Analyse der Vermögenslage zielt auf die wesentlichen Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten ab. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer die Begriffe Working Capital und Nettofinanzverbindlichkeiten kennen und verstehen deren Relevanz im Rahmen der Kaufpreisermittlung einer Unternehmensübernahme. Zudem werden ihnen wichtige Kennzahlen der Vermögens- und Kapitalstruktur vermittelt.
•        Bei der Analyse der Liquiditätslage machen sich die Studierenden zunächst mit der Kapitalflussberechnung vertraut. Darauf aufbauend verstehen sie die zentrale Cashflow-Treiber und zentrale Investitionsanalysen. Abschließend lernen sie wichtige Kennzahlen bei der Beurteilung der Liquidität eines Unternehmens.
•        Die Studierende können ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse durch eine Vielzahl von Übungsaufgaben anwenden, die den Praxisbezug der Sachverhalte herstellen sollen.


[letzte Änderung 24.07.2015]
Inhalt:
I. Introduction to financial analysis
 
II. Analysis of earnings
        1. P&L Analysis
        2. Profitability ratios and earnings adjustments
         
III. Analysis of balance sheet
        1. Analysis of assets and liabilities
        2. Working capital and net debt
        3. Asset and capital structure ratios
         
IV. Analysis of cashflow and liquidity
        1. Cashflow calculation
        2. Cashflow and capex analysis
        3. Asset cover and liquidity ratios


[letzte Änderung 24.07.2015]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Die Lehrveranstaltung kombiniert Vorlesung und Übungsaufgaben in Form von Fallstudien und erfordert ein hohes Maß an studentischer Beteiligung.

[letzte Änderung 24.07.2015]
Literatur:
•        Behringer, Stefan: Cash Flow und Unternehmensbeurteilung, akt. Aufl., ESV, Berlin.
•        Brealey, Richard A. / Myers, Stewart C.: Principles of Corporate Finance, latest ed., McGraw-Hill, Boston et al.
•        Coenenberg, Adolf G. / Haller, Axel / Schultze, Wolfgang: Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse. akt. Aufl., Schaeffer-Poeschel, Stuttgart.
•        Gräfer, Horst: Bilanzanalyse, akt. Aufl., VWD, Herne / Berlin.
•        Higgins, Robert C.: Analysis for Financial Management, latest ed., McGraw-Hill, Boston et al.
•        Hillier, David et al: Corporate Finance, latest Edition, McGraw-Hill, London.
•        Hommel, Michael / Rammert, Stefan: IFRS-Bilanzanalyse case by case, akt. Aufl., Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt am Main.
•        Kimmel, P.D. / Weygandt, J.J. / Kieso, D.E.: Financial Accounting, latest ed., Wiley+Sons, Hoboken.
•        Küting, Karlheinz / Weber, Claus-Peter: Die Bilanzanalyse, akt. Auflage, Stuttgart.
•        Schult, E. / Brösel, G.: Bilanzanalyse, akt. Aufl., ESV, Berlin 2008.
•        Wild, J.J. / Subramanyam, K.R. / Halsey, R.F.: Financial Statement Analysis, latest ed., Boston et al.


[letzte Änderung 24.07.2015]
[Sun May 19 09:58:26 CEST 2024, CKEY=dfab, BKEY=dms2, CID=DFMMS-126, LANGUAGE=de, DATE=19.05.2024]