htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Betriebswirtschaftslehre

Modulbezeichnung: Betriebswirtschaftslehre
Modulbezeichnung (engl.): Business Economics
Studiengang: Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005
Code: E205
SWS/Lehrform: 3V+1U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E205. Biomedizinische Technik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 2. Semester, Pflichtfach, Modul inaktiv seit 28.11.2013
E205 Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Udo Venitz
Dozent:
Prof. Dr. Udo Venitz


[letzte Änderung 10.03.2010]
Lernziele:
Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, verfügen über ein breit angelegtes (Überblicks-)Wissen der ökonomischen Rahmenbedingungen und Entscheidungstatbestände.
Sie kennen die Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre und können wesentliche rechtliche und steuerliche Einflussfaktoren für betriebliche Entscheidungen systematisieren und bewertend wiedergeben. Sie verstehen die Elemente des betrieblichen Leistungserstellungsprozesses und kennen die gängigen Methoden betrieblicher und steuerlicher Abrechnungssysteme.  Mit dem erlernten Wissen können sich die Studierenden in vertiefende Fachgebiete der Betriebswirtschaftslehre autodidaktisch einarbeiten.
Die Kenntnis verschiedener betriebswirtschaftlicher Methoden und Verfahren soll die Studierenden in die Lage versetzen, kostenbewusst Entscheidungen betrieblicher Standardprobleme vorzubereiten und zu treffen, und dabei die rechtlich und steuerlich gestalterischen Möglichkeiten zu nutzen.

[letzte Änderung 01.12.2009]
Inhalt:
1.  Objekt und Grundbegriffe der BWL
2.  Rechtsformen der Betriebe
    2.1.Personengesellschaften
    2.2.Kapitalgesellschaften
3.  Steuern der Betriebe
    3.1.Einkommensteuer
    3.2.Körperschaftsteuer
    3.3.Gewerbesteuer
    3.4.Umsatzsteuer
4.  Elementarfaktoren
    4.1.Menschliche Arbeit (Refa, Entlohnungsformen)
    4.2.Betriebsmittel (Abschreibung, Instandhaltung)
    4.3.Werkstoffe (Stücklisten)
5.  Marketing
6.  Investition
    6.1.Statische Verfahren
    6.2.Dynamische Verfahren
7.  Finanzierung
    7.1.Beteiligungsfinanzierung
    7.2.Fremdfinanzierung
8.  Bilanzierung
    8.1.Rechnungswesen
    8.2.Jahresabschluß
9.  Kostenrechnung (Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung)


[letzte Änderung 01.12.2009]
Literatur:
BARTZSCH: Betriebswirtschaft für Ingenieure; 7. Auflage; VDE Verlag; 2001
BIERLE: Grundlagen der BWL; Band 1; 9. Auflage; Alpha Verlag; 2002
OLFERT: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre; 8. Auflage; Kiehl Verlag; 2005
SELCHERT: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre; 8. Auflage; Oldenbourg Verlag; 2001
WÖHE: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre; 22. Auflage; Vahlen Verlag; 2005

[letzte Änderung 01.12.2009]
[Fri Dec  4 02:47:50 CET 2020, CKEY=eb, BKEY=e, CID=E205, LANGUAGE=de, DATE=04.12.2020]