htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Digitale Fernsehtechnik

Modulbezeichnung: Digitale Fernsehtechnik
Studiengang: Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005
Code: E508
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 5
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Mündliche Prüfung
Zuordnung zum Curriculum:
E508 Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005, 5. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Martin Buchholz
Dozent:
Prof. Dr. Martin Buchholz


[letzte Änderung 14.04.2013]
Lernziele:
Digitales Fernsehen gehört zu den aktuellsten Entwicklungen auf dem Gebiet der
Unterhaltungselektronik und Mobilfunknetze. In diesem Modul sollen die Grundlagen der
Studiotechnik, die Kenntnisse der Quellencodierung (Audio- und Videocodierung) und
Kanalcodierung (Fehlerschutz), sowie die notwendige Übertragungstechnik und deren
technische Umsetzung vermittelt werden. Dabei werden die aktuellsten Entwicklungen der
Videocodierung (MPEG-4, H.264) und Übertragungsstandards vermittelt.

[letzte Änderung 14.04.2013]
Inhalt:
Digitale Studiotechnik, Physiologische Grundlagen der Videokompression, Irrelevanz- und
Redundanzreduktion, Datenkompression von Audio- und Videosignalen (Quellencodierung),
MPEG (Moving Pictures Experts Group) -2, MPEG-4, H.264, WMV9, DivX, XviD, etc.
Fehlererkennende und fehlerkorrigierende Codierung (Kanalcodierung), Faltungscodec, Reed-
Solomon-Codierung.
Digital Video Broadcasting (DVB), Übertragung über Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C),
terrestrisch (DVB-T) und für Handhelds (DVB-H).
ATSC-, ISDB-T und DMB-T Standard.
Radio Spezifikation, Empfänger und Demodulatortechnik, Diversity-Empfang

[letzte Änderung 14.04.2013]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung mit multimedialer Unterstützung, Laborarbeit, Exkursion

[letzte Änderung 14.04.2013]
Literatur:
Reimers, U.: Digitale Fernsehtechnik
Strutz; Mildenberger: Bilddatenkompression
Bossert: Kanalcodierung

[letzte Änderung 14.04.2013]
[Tue Jun  2 06:52:49 CEST 2020, CKEY=edf, BKEY=e, CID=E508, LANGUAGE=de, DATE=02.06.2020]