htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Elektrische Antriebstechnik

Modulbezeichnung: Elektrische Antriebstechnik
Modulbezeichnung (engl.): Electrical Drive Systems
Studiengang: Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005
Code: E505
SWS/Lehrform: 1V+1U+1P (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
2 Versuchsberichte, Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E505 Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005, 5. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 86.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
E303 Elektronik I
E405 Elektrische Maschinen I


[letzte Änderung 11.03.2010]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Stefan Winternheimer
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Stefan Winternheimer


[letzte Änderung 11.03.2010]
Lernziele:
Die Studierenden erarbeiten sich grundlegende Kenntnisse der elektrischen Antriebstechnik. Sie sind in der Lage zwischen verschiedenen elektrischen Antrieben zu unterscheiden und kennen deren wesentliche Einsatzgebiete.

[letzte Änderung 10.12.2009]
Inhalt:
1.Einige Grundlagen aus der Mechanik
   Impulssatz, Trägheitsmoment, Einfluß eines Drehzahlwandlers, Leistung und   
   Arbeit, Bestimmung des Trägheitsmoments einer Maschine mit dem Auslaufversuch
2.Diskussion der Bewegungsgleichung
  Allgemeine Form der Bewegungsgleichung, Stationäre Kennlinien verschiedener  
  Motoren und Arbeitsmaschinen, Stabile und instabile Betriebspunkte
3.Erwärmung elektrischer Maschinen
  Leistungsverluste und Temperaturgrenzen, Erwärmung eines homogenen Körpers,  
  Verschiedene Betriebsarten
4.Gleichstromantriebe
  Speisung aus Gleichspannungsquellen, Speisung aus Wechselspannungsquellen,  
  Reversierantriebe
5.Drehstromantriebe mit Asynchronmaschine
  Betriebsverhalten der Asynchronmaschine, Frequenzsteuerung,  
  Spannungssteuerung, Untersynchrone Stromrichterkaskade
6.Drehstromantriebe mit Synchronmaschine
  Betriebsverhalten der Synchronmaschine, Drehzahlstellen, Anlassen und  
  Bremsen, Stromrichtermotor, Elektronikmotor
7.Praktikum
  Drehstrombrückenschaltung, Frequenzgesteuerte Asynchronmaschine

[letzte Änderung 10.12.2009]
Lehrmethoden/Medien:
Skript zur Vorlesung, Folien, Tafel, Versuchsstände

[letzte Änderung 10.12.2009]
Literatur:
[1]Seefried: „Elektrische Maschinen und Antriebstechnik“,
   Vieweg Verlag, Braunschweig/Wiesbaden, 2001
[2]Leonhard, Werner: „Control of Electrical Drives“ 2nd Edition,
   Springer Verlag Berlin, Heidelberg, 1985

[letzte Änderung 10.12.2009]
[Tue Jun  2 07:07:24 CEST 2020, CKEY=eea, BKEY=e, CID=E505, LANGUAGE=de, DATE=02.06.2020]