htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Programmierung

Modulbezeichnung: Programmierung
Modulbezeichnung (engl.): Programming
Studiengang: Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005
Code: E305
SWS/Lehrform: 4V+2P (6 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 8
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E305. Biomedizinische Technik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 3. Semester, Pflichtfach, Modul inaktiv seit 28.11.2013
E305 Elektrotechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2005, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 90 Veranstaltungsstunden (= 67.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 8 Creditpoints 240 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 172.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
E401 GUI (Graphical User Interface) - Programmierung
E421 Java für Ingenieure


[letzte Änderung 14.04.2013]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Reinhard Brocks
Dozent:
Prof. Dr. Reinhard Brocks
Prof. Dr. Michael Igel


[letzte Änderung 10.03.2010]
Lernziele:
Der Student kann die Konzepte der prozeduralen Programmierung und der Datenabstraktion erklären und diese in der objektorientierten Programmiersprache C++ umsetzen. Er setzt Entwurfstechniken zur Lösungsfindung ein. Aufgrund eines entwickelten Verständnisses für Programmiertechniken ist er in der Lage, gut strukturierte und dokumentierte Programme zu erstellen. Dabei setzt er Basiswerkzeuge der Software-Entwicklung ein. Im Praktikum lernt der Student, Programme und deren Lösungskonzepte zu präsentieren.

[letzte Änderung 03.12.2009]
Inhalt:
- Prozedurale Programmierung / Datenabstraktion: Fundamentale Datentypen,  
  Operatoren, Kontrollstrukturen, Funktionen, Pointer und Arrays,
  Gültigkeitsbereiche und Lebensdauer von Objekten, Klassen
- Entwurfstechniken: Programmablaufplan, Struktogramm, UML Klassendiagramme
- Programmiertechniken: Modularisierung, Trennung von Schnittstelle und
  Implementierung, Datenstrukturen und Algorithmen
- Entwicklungswerkzeuge: Präprozessor, Compiler, Linker, Shell, Shell-Skripte,
  Makefile, Debugger

[letzte Änderung 03.12.2009]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesungsbegleitendes Skript. Das Praktikum findet in einem der Computerlabore statt.

[letzte Änderung 18.03.2013]
Literatur:
Referenzwerke
    - Kernighan, Ritchie: Programmieren in C, Carl Hanser Verlag 1988, ISBN 3-446-15497-3
    - Stroustrup, B.: Die C++ Programmiersprache, 4. aktualisierte Auflage, Addison-Wesley 2000, ISBN 3-8273-1660-X
 
Lern- und Übungsliteratur
    - Dausmann, M., Bröckl, U., Goll, J.: C als erste Programmiersprache, Vieweg+Teubner 2008
    - Erlenkötter, H.: C++, Objektorientiertes Programmieren von Anfang an, rororo 2000, ISBN 3-499-60077-3
    - May, Dietrich: Grundkurs Software-Entwicklung mit C++, Vieweg+Teubner, 2006
    - Prinz, P., Kirch-Prinz, U.: C++ Lernen und professionell anwenden, MITP 2012
    - Prinz, P., Kirch-Prinz, U.: C++, Das Übungsbuch, MITP 2007
    - Wolf, J.: C von A bis Z, Galileo Computing, 2009, http://openbook.galileocomputing.de/c_von_a_bis_z/

[letzte Änderung 18.03.2013]
[Tue Jun  2 06:19:00 CEST 2020, CKEY=ep, BKEY=e, CID=E305, LANGUAGE=de, DATE=02.06.2020]