htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Ingenieurtools

Modulbezeichnung: Ingenieurtools
Modulbezeichnung (engl.): Engineering Tools
Studiengang: Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Code: E2307
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 2
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit
Zuordnung zum Curriculum:
E2307 Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 37.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Martin Buchholz
Dozent: Prof. Dr. Martin Buchholz

[letzte Änderung 10.09.2018]
Lernziele:
Nach der erfolgreichen Beendigung des Moduls Ingenieurtools
- ist der Studierende in der Lage, ein geeignetes Ingenieur Berechnungswerkzeug für eine gegeben ingenieurmäßige Aufgabenstellung auszuwählen.
-         erlernt der Studierende den sicheren Umgang mit MATLAB und Simulink für das numerische Lösen mathematischer Probleme und die Simulation von Systemen
-         kann der Studierende die vektor- und matrizenbasierte Arbeitsweise von MATLAB auf gegebene Beispiele anwenden.
-         wendet der Studierende MATLAB und Simulink zur Erzeugung, Verarbeitung und Auswertung von Signalen und Systemen an.
-         verarbeitet der Studierende  mittels MATLAB und Simulink Daten und stellt Simulations- oder Messergebnisse dar und analysiert sie.
- wendet der Studierende seine erworbenen Kenntnisse an, um Bildverarbeitung und Audiosignalverarbeitung durchzuführen.
-         erfasst der Studierende die Möglichkeiten und Arbeitsweise von LABVIEW für die Simulation oder Labortätigkeit
- erwirbt die Studierende die Grundlagen, die für die weiteren Module, in denen dann fachspezifisch diese Ingenieurtools angewandt werden, notwendig sind.

[letzte Änderung 18.07.2019]
Inhalt:
1. Benutzerführung in MATLAB
2. Interaktives Arbeiten mit Grundelementen und -funktionen von MATLAB
3. Programmierung in MATLAB: Skripte und Funktionen
4. Darstellung von Messergebnissen in 2D und 3D Graphiken
5. Dateioperationen
6. Signalverarbeitung mit MATLAB
7. Bildverarbeitung mit MATLAB
8. Symbolisches Rechnen
9. Einführung in Simulink
10. Signalverarbeitung mit Simulink
11. Einführung in LABVIEW

[letzte Änderung 18.07.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Skript, Smart Board, PC mit MATLAB und LABVIEW Classroom Lizenz

[letzte Änderung 13.12.2018]
Literatur:
Bode, Helmut: MATLAB-SIMULINK: Analyse dynamischer Systeme, Teubner, 2006, 2. Aufl.
Bosl, Angelika: Einführung in MATLAB/Simulink, Hanser, (akt. Aufl.)
Georgi, Wolfgang; Metin, Ergun: Einführung in LabVIEW, Hanser, (akt. Aufl.)
Grupp, Frieder: Simulink: Grundlagen und Beispiele, Oldenbourg, 2007, ISBN 978-3-486-580914
Hoffmann, Josef; Quint, Franz: Signalverarbeitung mit Matlab und Simulink: anwendungsorientierte Simulationen, Oldenbourg, 2007
Kammeyer, Karl-Dirk; Kroschel, Kristian: Digitale Signalverarbeitung  Filterung und Spektralanalyse mit MATLAB-ßbungen, Springer Vieweg, (akt. Aufl.)
Werner, Martin: Digitale Signalverarbeitung mit Matlab, Intensivkurs mit 16 Versuchen, Vieweg + Teubner, (akt. Aufl.)

[letzte Änderung 18.07.2019]
[Mon May 25 22:06:40 CEST 2020, CKEY=e3E2307, BKEY=ei, CID=E2307, LANGUAGE=de, DATE=25.05.2020]