htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Industrielle Steuerungstechnik

Modulbezeichnung: Industrielle Steuerungstechnik
Modulbezeichnung (engl.): Industrial Control Technology
Studiengang: Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Code: E2404
SWS/Lehrform: 2V+1U+1P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E2404 Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018, 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Benedikt Faupel
Dozent: Prof. Dr. Benedikt Faupel

[letzte Änderung 10.09.2018]
Lernziele:
Die Studierenden sind in der Lage, den Aufbau und Funktionsweise industrieller Steuerungssysteme zu beschreiben und typische Geräte und Baugruppen der industriellen Steuerungstechnik zu erklären. Sie können bekannte Verknüpfungen und gebräuchliche Datentypen zur Beschreibung steuerungstechnischer Prozesse auf vorgegebene Funktions- und Prozessbeschreibungen anwenden. Sie entwerfen hierzu eigene Lösungen in standardisierten Programmiersprachen nach DIN-EN 61131-3 der Steuerungstechnik, die Sie auf laboreigenen Entwicklungssystemen implementieren und testen.

[letzte Änderung 13.12.2018]
Inhalt:
1. Einführung  und Motivation / Historie / Marktsituation
2. Grundlagen der Steuerungstechnik
Begriffe / Aufbau von SPS-Systemen / Einsatzgebiete von SPS-Systemen / Systemarchitektur von Automatisierungslösungen
3. Normen und Richtlinien nach DIN-EN 61131
4. ßbersicht Automatisierungsgeräte und Hardwareproduktfamilien
Controller / Signalmodule / Funktionsmodule / Kommunikationsmodule / Dezentrale Hardware / Hardwareprojektierung / Klassische und TIA-Portal Engineering Tools
5. Aufbau und Arbeitsweise von SPS-Programmen
Programmiersprachen (FUP, KOP, AWL) /  Operationsvorrat STEP7 und CoDeSys / binäre Signalverarbeitung / analoge Signalverarbeitung / Speichern, Archivieren von Programmdokumentation / Test- und Online- Funktionen / Programmsimulation / Fehlerdiagnose und -behandlung
6. Programmierstrategien
Bausteinübersicht (OB, FB, FC, DB, UDT) / globale und lokale Variablendeklarationen  / Symboltabelle /  Ablaufprogrammierung mit S7-Graph / Diagnose mit Fehler-OBs
7. Kommunikationssysteme
Grundlagen Feldbussysteme (Profibus-DP, Profibus-FMS,Profibus-PA) / Dezentrale Systemarchitektur / Automatisierungspyramide / Geräte und Komponenten
8. Bedienen und Beobachten
Aufgaben / Visualisierungswerkzeuge (WinCC, WinCC-flexible)

[letzte Änderung 18.07.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Präsentation, Tafel, Skript

[letzte Änderung 13.12.2018]
Literatur:
Berger, Hans: Automatisieren mit SIMATIC S7-1500, Publicis MCD, 2017, 2. Aufl., ISBN 978-3-8957-8451-4
Seitz, Matthias: Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation, Hanser, (akt. Aufl.)
Wellenreuther, Günter; Zastrow, Dieter: Automatisieren mit SPS - Theorie und Praxis, Vieweg, Wiesbaden, (akt. Aufl.)
Wellenreuther, Günter; Zastrow, Dieter: Automatisieren mit SPS - ßbersichten und ßbungsaufgaben, Vieweg, Wiesbaden, (akt. Aufl.)

[letzte Änderung 18.07.2019]
[Fri May 29 09:52:42 CEST 2020, CKEY=e3E2404, BKEY=ei, CID=E2404, LANGUAGE=de, DATE=29.05.2020]