htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Programmierwerkzeuge für Automatisierungslösungen

Modulbezeichnung: Programmierwerkzeuge für Automatisierungslösungen
Modulbezeichnung (engl.): Programming Tools for Automation Solutions
Studiengang: Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Code: E2412
SWS/Lehrform: 1V+1U (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E2412 Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018, 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Benedikt Faupel
Dozent:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Ehlen


[letzte Änderung 15.04.2020]
Lernziele:
1. Analysieren grundlegender Eigenschaften von LabVIEW für die Datenverarbeitung nach dem Datenflussprinzip
2. Erschließen eines sicheren Umgangs mit einer vorhandenen Entwicklungsumgebung  
3. Abbilden von Schleifen und Strukturen
4. Abstrahieren modularer Codegestaltung
5. Handhaben von Fehlern, Fehlerersuche und Fehlerbehandlung
6. Abbilden und darstellen übersichtlicher GUIs
7. Adaptieren gängiger Entwurfsmuster und Methoden wie Zustandsautomaten oder Erzeuger-Verbraucher- Architekturen
8. Aufzeigen einer Parallelisierung unabhängiger Programmalgorithmen
9. Im Rahmen der NI LabVIEW Academy wird dem Studenten die Möglichkeit einer kostenlosen Zertifizierung (LabVIEW Certified Associate Developer, 2 Jahre Gültigkeit) an der HTW angeboten.

[letzte Änderung 15.04.2020]
Inhalt:
1. Bestandteile eines LabVIEW Programms
2. Möglichkeiten der Entwicklungsumgebung
3. Dokumentation
4. Datentypen
5. Datenfluss und Fehlersuche
6. Schleifen und Strukturen
7. Zusammenfassung von Daten
8. Entwurfsmuster und Methoden
9. Kommunikation zwischen parallelen Schleifen
10. Code verbessern
11. Steuerung der Benutzerschnittstelle
12. Arbeiten in Projekten
13. Praktische Anwendungen durch ßbungen und Projektarbeiten

[letzte Änderung 15.04.2020]
Lehrmethoden/Medien:
Präsentation, Tafel, Skript

[letzte Änderung 13.12.2018]
Literatur:
Mütterlein, Bernward: Handbuch für die Programmierung mit LabVIEW, Spektrum, 2009, ISBN 978-3-8274-2337-5

[letzte Änderung 15.04.2020]
[Mon May 25 23:19:18 CEST 2020, CKEY=e3E2412, BKEY=ei, CID=E2412, LANGUAGE=de, DATE=25.05.2020]