htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Praktikum Mikroelektronik

Modulbezeichnung: Praktikum Mikroelektronik
Modulbezeichnung (engl.): Microelectronics Lab Course
Studiengang: Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Code: E2613
SWS/Lehrform: 5P (5 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit
Zuordnung zum Curriculum:
E2613 Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018, 6. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 75 Veranstaltungsstunden (= 56.25 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 93.75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Volker Schmitt
Dozent: Prof. Dr. Volker Schmitt

[letzte Änderung 10.09.2018]
Lernziele:
Die Studierenden führen gemeinsam in der Gruppe ein Projekt zum Entwurf eines komplexeren elektronischen Systems durch. Sie wenden dabei die in den Vorlesungen vermittelten Kenntnisse an, um eine Entwurfsaufgabe von der Lastenhefterstellung zum funktionsfähigen Muster zu führen. Sie entwerfen hierzu eigenständig die notwendigen elektronischen Schaltungen und testen sie zunächst simulatorisch. Sie sind in der Lage, die gewonnenen Ergebnisse aufzubereiten, zu interpretieren und zu bewerten. Sie planen die Realisierung auf der Leiterplatte und erstellen mittels EDA-Software das Layout. Dabei müssen sie ihre Kenntnisse über Gehäuse-, Aufbau- und Verbindungstechnik anwenden, um ein funktionierendes Muster zu erhalten, das am Labortisch messtechnisch zu überprüfen ist.  
Neben den praktischen Fertigkeiten in der Herstellung von elektronischen Schaltungen und im Umgang mit Messgeräten üben die Studierenden bei der gemeinsamen Ausarbeitung das Präsentieren und Diskutieren von Lösungsideen in der Arbeitsgruppe ein.

[letzte Änderung 18.07.2019]
Inhalt:
Praktische Bearbeitung von Themenstellungen im Labor aus den Bereichen der allgemeinen Elektronik,
  Mikroelektronik, der ßbertragungstechnik und der Steuerungstechnik.

[letzte Änderung 18.07.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlagen und Aufgabenblätter in elektronischer Form, PC, Beamer, auf Spice basierende Simulationswerkzeuge (PSPICE oder LTSpice), Layoutwerkzeug Eagle, VHDL-Simulator

[letzte Änderung 13.12.2018]
Literatur:
Best, Roland: Phase-Locked Loops, Design, Simulation and Applications, McGraw-Hill, 2007
Beuth, Klaus: Elektronik: Band 2: Bauelemente, Vogel, (akt. Aufl.)
Brückner, Volker: Optische Nachrichtentechnik, Grundlagen und Anwendungen, Vieweg, 2003
Hayward, Wes H.: Introduction to Radio Frequency Design, Amer Radio Relay League, 1982
Heinemann, Robert: PSPICE, Hanser, (akt. Aufl.)
Krups, Robert: SMT-Handbuch, Vogel, 1991
Lee, Thomas H.: The Design of CMOS Radio-Frequency Integrated Circuits, Cambridge University Press, 2003, 2nd Ed.
Leibner, Peter: Rechnergestützter Schaltungsentwurf, Krehl, Münster, 1996, 1. Aufl.
Mandl, Matthew: Priciples of Electronic Communications, Prentice Hall, 1973
Nolde, Ralf: SMD-Technik, Franzis, 1994
Paul, Reinhold: Einführung in die Mikroelektronik, Hüthig, 1985
Reichl, Herbert: Hybridintegration, Hüthig
Stephens, Donald R.: Phase-Locked Loops for Wireless Communications, Kluwer
Strauss, Rudolf: SMD Oberflächenmontierte Bauteile, VTT, 1989
Tietze, Ulrich; Schenk, Christoph: Halbleiterschaltungstechnik, Springer, (akt. Aufl.)

[letzte Änderung 18.07.2019]
[Fri May 29 09:28:13 CEST 2020, CKEY=e3E2613, BKEY=ei, CID=E2613, LANGUAGE=de, DATE=29.05.2020]