htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag flag

Digitaler Zwilling mit PLM-Software

Modulbezeichnung: Digitaler Zwilling mit PLM-Software
Modulbezeichnung (engl.): Digital Twins with PLM Software
Studiengang: Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018
Code: E2432
SWS/Lehrform: 1V+2PA (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 4 oder 6
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit mit Präsentation

[letzte Änderung 01.02.2021]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
E2432 Elektro- und Informationstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2018, Wahlpflichtfach, technisch

geeignet für Austauschstudenten mit learning agreement
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 86.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Benedikt Faupel
Dozent:
B.Eng. Matthias Truar


[letzte Änderung 10.02.2021]
Lernziele:
Die Studierenden sind in der Lage, den Aufbau und Funktionsweise, einer im industriellen Umfeld eingesetzten Simulation, zu beschreiben und verschiedene Simulationsmethoden den entsprechenden Einsatzmöglichkeiten zuzuordnen.
Sie können einfache Simulationen erstellen, mit Simulationspartner (Co-Simulationen) verknüpfen und die Ergebnisse validieren.   
 


[letzte Änderung 08.02.2021]
Inhalt:
1.        Einführung und Motivation / Historie / Marktsituation / Übersicht CAx-Applikationen
2.        Entwicklungsschritte im Engineering / Sequenzelle Entwicklungsschritte, Parallele Entwicklungsschritte
3.        Simulationsmethoden und Ihre Anwendungen / Mehrkörpersimulation, Finite-Elemente-Methode, Strömungssimulation / Anbindung von Simulationspartner / Hardware in the Loop, Software in the Loop
4.        Genauigkeit und Simulationsgrad / Gegenüberstellung von Nutzen und Aufwand
5.        Einführung in NX MCD / Unterscheidung zwischen den Programmbereichen CAD, CAE und CAM  
6.        Erstellung eines mechatronischen Konzepts mit Hilfe von NX MCD und externen CAD-Modellen
7.        Kopplung verschiedenster Simulationspartner / PLCSIM Advanced, SIMIT
8.        Projektarbeit


[letzte Änderung 08.02.2021]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung, Projekt und Präsentation

[letzte Änderung 08.02.2021]
Literatur:
Herbst, Sven, Hoffmann, Alexander: Product Lifecycle Management (PLM) mit Siemens Teamcenter: Grundlagen, Anwendung und Best Practices, Jahr Carl Hanser Verlag, München, ISBN: 978-3-446.44519-2
Sendler, Ulrich: Das PLM-Kompendium: Referenzbuch des Produkt-Lebenszyklus-Managements, Springer Verlag, ISBN 978-3-540-87898-8
Eigner, Martin, Koch, Walter, Muggeo, Christian (Hrsg.): Modellbasierter Entwicklungsprozess cybertronischer Systeme, Springer Verlag, ISBN 978-3-662-55124-0

[letzte Änderung 08.02.2021]
[Sun Oct 17 11:17:55 CEST 2021, CKEY=edzmp, BKEY=ei, CID=E2432, LANGUAGE=de, DATE=17.10.2021]