htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Numerische Mathematik II

Modulbezeichnung: Numerische Mathematik II
Modulbezeichnung (engl.): Numerical Methods II
Studiengang: Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005
Code: E935
SWS/Lehrform: 1V+1U (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 9
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E1921 Elektro- und Informationstechnik, Master, ASPO 01.04.2019, Wahlpflichtfach, technisch, Modul inaktiv seit 31.03.2020
E935 Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005, 9. Semester, Wahlpflichtfach
E1921 Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2013, Wahlpflichtfach, technisch
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Wolfgang Langguth
Dozent:
Prof. Dr. Wolfgang Langguth
Prof. Dr. Barbara Grabowski
Prof. Dr. Harald Wern


[letzte Änderung 13.03.2010]
Lernziele:
Numerische Methoden spielen in den Ingenieurstudiengängen, speziell auch in der Elektrotechnik , u.a. bei der Signalanalyse und Berechnungsverfahren mit Messdaten eine große Rolle. Aufbauend auf dem Grundkurs Numerik (Höhere Mathematik II (Teil: Statistik) (E806) erwirbt der Student weiterführende Methoden der Numerik. An hand von Mini-Projekten lernen die Studenten,  die Lösung und Einsatzmöglichkeiten numerischen Methoden zu planen und zu realisieren.
Nach der Vorlesung sind die Studenten in der Lage, komplexere numerische Probleme, wie sie in der Nachrichtentechnik und der Automatisierungstechnik vorkommen,  selbständig und in Kommunikation mit Mathematikern zu lösen

[letzte Änderung 09.01.2010]
Inhalt:
Orthogonale Polynome
 1.Numerische Integration
 2.Integralgleichungen
 3.Nichtlineare Gleichungssysteme
 4.Least Squares, Fourier Reihen und Fouriertransformation
 5.Eigenwertprobleme

[letzte Änderung 09.01.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Tafel, Overhead, Beamer, Skript (angestrebt)

[letzte Änderung 09.01.2010]
Literatur:
SCHWARZ: Numerische Mathematik, Teubner, 1993
Scheid: Numerische Analysis, Schaum, 1991
Press et al. : Numerical Recipes, Cambridge Press, 1987
STOER: Einführung in die Numerische Mathematik I und II, Springer, 1972
Schwetlick, Kretschmar: Numerische Verfahren für Naturwissenschaftler und Ingenieure, Fachbuchverlag Leipzig, 1991
SCHABACK, WERNER: Numerische Mathematik, Springer, 1992
KOSE, SCHRÖDER, WIELICZEK: Numerik sehen und verstehen, Vieweg, 1992
BRONSTEIN, SEMENDJAJEW, MUSIOL, MÜHLIG: Taschenbuch der Mathematik, Deutsch 2000
STÖCKER: Taschenbuch der Mathematik, Harri Deutsch Verlag, Frankfurt

[letzte Änderung 09.01.2010]
[Mon May 25 22:51:41 CEST 2020, CKEY=enmi, BKEY=em, CID=E935, LANGUAGE=de, DATE=25.05.2020]