htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Simulation mechatronischer Systeme

Modulbezeichnung: Simulation mechatronischer Systeme
Modulbezeichnung (engl.): Simulation of Mechatronic Systems
Studiengang: Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005
Code: E937
SWS/Lehrform: 2V+2PA (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 9
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur + Projektarbeit
Zuordnung zum Curriculum:
E937 Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005, 9. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Benedikt Faupel
Dozent:
Prof. Dr. Benedikt Faupel
Prof. Dr. Barbara Grabowski


[letzte Änderung 13.03.2010]
Lernziele:
Mit diesem Modul wird der Studierende befähigt, den Bearbeitungsumfang, die Projekteierung und Simulation komplexerer mechatronischer Systeme für den industriellen Einsatz durchführen zu können. Es werden Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit  Simulationswerkzeugen und –verfahren für die Entwicklung, Realisierung und Funktionsprüfung gewonnen. Die Praxistauglichkeit von mechantronischen Systemen kann mit Einsatz von Simulationswerkzeugen überprüft und optimiert werden.

[letzte Änderung 09.01.2010]
Inhalt:
1.Einführung in Simulationsverfahren
2.Übersicht zu Simulationstools und –werkzeugen (Matlab/Simulink, Mathcad, Simit,
  Trysim)
3.Erstellung von Simulationsmodellen für mechatronische Systeme
4.Mathematische Modelle und Simulationsansätze (Zustandsraum,  
  Differentialgleichungssysteme, Linearisierung, State-flow-Systeme)
5.Beispielapplikationen mechatronischer Systeme (Robotersysteme, Inverses Pendel,
  Mehrgrößensysteme und deren Regelung im Zustandsraum)
 
 
Bemerkung: Die Besetzung dieses Faches erfolgt durch eine Nachfolgebesetzung, wahrscheinlich zum SS2005. Die genaue Ausgestaltung der Inhalte wird durch den dann berufenen Professor/Professorin vorgenommen..

[letzte Änderung 09.01.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Projektabhängig

[letzte Änderung 09.01.2010]
Literatur:
W. Roddeck, Einführung in die Mechatronik, Teubner 2003
Schiessle (Hrsg.), Mechatronik 1 und Mechatronik 2, Vogel Fachbuch
R. Isermann, Mechatronische Systeme, Grundlagen, Springer 1999
Heinmann, Gerth, Popp: Mechatronik  Fachbuchverlag Leipzig, 2001
A. Weinmann:  Comuputerunterstützung für Regelungsaufgaben, Springer Verlag, 1999
Angermann, Beuschel, Rau, Wohlfarth: Matlab – Simulink, Stateflow, Oldenbourg Verlag, 2002

[letzte Änderung 09.01.2010]
[Fri Jun  5 04:40:18 CEST 2020, CKEY=esms, BKEY=em, CID=E937, LANGUAGE=de, DATE=05.06.2020]