htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Schaltungssimulation und Optimierung

Modulbezeichnung: Schaltungssimulation und Optimierung
Modulbezeichnung (engl.): Circuit Simulation and Optimization
Studiengang: Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005
Code: E914
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 9
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E914 Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005, 9. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Volker Schmitt
Dozent:
Prof. Dr. Volker Schmitt


[letzte Änderung 12.03.2010]
Lernziele:
Die Studierenden verstehen die Arbeitsweise der heute üblichen Softwarewerkzeuge und die darin verwendeten numerischen Verfahren zur rechnergestützten Netzwerkanalyse und Schaltungsoptimierung. Auf der Basis des dargebotenen Stoffes ist es den Studierenden möglich, die vorgestellten Methoden programmtechnisch umzusetzen und weiterzuentwickeln.

[letzte Änderung 09.01.2010]
Inhalt:
- Netzwerkgrafen, Baum, Fundamentalschnittmenge, Fundamentalschleife,  
  Nodalanalyse, Schleifenanalyse,
- Analyse linearer zeitinvarianter Netzwerke im Frequenzbereich, Multiport-
  Netzwerke,
- Gleichspannungs- und Gleichstromanalyse einfacher nichtlinearer  
  Widerstandsnetzwerke,  Algorithmen, Konvergenz,
- Einschwinganalyse linearer Netzwerke, Netzwerkinterpretationen,
- Einschwinganalyse nichtlinearer Netzwerke, Integrationsverfahren,
- Empfindlichkeitsanalyse, Tellegen Theorem, adjungiertes Netzwerk,  
  Toleranzanalyse, Worst-case Analyse, Monte Carlo Methode, Verfahren zur  
  Schaltungsoptimierung,
- Simulation von Logikschaltungen, logische Zustände, Verzögerungsmodelle,
  Algorithmen, Fehlersimulation, Simulation von gemischt analogen und digitalen  
  Schaltungen, Signalkonvertierung

[letzte Änderung 09.01.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Folien, Kopiervorlagen der Folien

[letzte Änderung 09.01.2010]
Literatur:
Desoer, ch.; Kuh, e.s.: Basic Circuit Theory; Mc Graw Hill 1969; ISE (International Student Edition) Berkeley
Calahan, d.a.: Rechnergestützter Netzwerkentwurf; R. Oldenbourg
Litovski, v.; Zwolinski, m.: VLSI Circuit Simulation and Optimization; Chapman & Hall; 1997
Leibner, p.: Rechnergestützter Schaltungsentwurf; Krehl, Münster, 1996

[letzte Änderung 09.01.2010]
[Mon May 25 22:39:20 CEST 2020, CKEY=esuo, BKEY=em, CID=E914, LANGUAGE=de, DATE=25.05.2020]