htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Fluidtechnik 1, Hydraulische Komponenten und Systeme

Modulbezeichnung: Fluidtechnik 1, Hydraulische Komponenten und Systeme
Studiengang: Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005
Code: E815
SWS/Lehrform: 2V+2U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: laut Wahlpflichtliste
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
E815 Elektrotechnik, Master, ASPO 01.10.2005, Wahlpflichtfach
MAM.2.1.2.16 Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 8. Semester, Wahlpflichtfach, Modul inaktiv seit 06.04.2017
MST.FLT Mechatronik/Sensortechnik, Master, ASPO 01.04.2016, Wahlpflichtfach, Modul inaktiv seit 23.07.2014
MST.FLT Mechatronik/Sensortechnik, Master, ASPO 01.10.2011, Wahlpflichtfach, Modul inaktiv seit 23.07.2014
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Jochen Gessat
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Jochen Gessat

[letzte Änderung 13.04.2010]
Lernziele:
Die Studierenden
- erklären Kenngrößen von Brückenhalbgliedern,
- abstrahieren die Funktionsweise von hydraulischen Komponenten und setzen diese in Wirkungspläne um,
- wenden Simulationsmethoden auf zeitvariante Fragestellungen an,
- erklären und analysieren den Prozess einer Produktoptimierung mit Hilfe von DoE (Desing of Experiments)

[letzte Änderung 20.03.2013]
Inhalt:
- Brückenhalbglieder
- Reaktionskräfte an Steuerelementen
- Wirkungspläne hydraulischer Ventile bzw. Systeme
- Schaltungen zur Strom- bzw. Geschwindigkeitsregelung
- Design of Experiments zur Lösung komplexer Fragestellungen am Beispiel eines Druckventils

[letzte Änderung 20.03.2013]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung mit PowerPointPräsentation, praktische Versuche,
Digitale Simulation
Vorlesungsfolien und Übungsaufgaben mit Lösungen in gedruckter Form

[letzte Änderung 20.03.2013]
Literatur:
IFAS / Umdrucke zur Vorlesung an der RWTH Aachen,  Hubertus Murrenhoff:
Grundlagen der Fluidtechnik, Band 1: Hydraulik, 5. Auflage 2007
Servohydraulik, 3. Auflage 2008 (jeweils ca. 20 €)                                
  
Hydraulik: Grundlagen, Komponenten, Schaltungen (HTW-Online-Ressource)
Dieter Will und Norbert Gebhardt von Springer, Berlin
 
Entwurf hydraulischer Maschinen: Modellbildung, Stabilitätsanalyse und Simulation hydrostatischer Antriebe und Steuerungen (VDI-Buch), P. Beater        ca. 125 €
Verlag: Springer, Berlin; Auflage: 1 (April 1999)
ISBN-10: 3540654445 ISBN-13: 978-3540654445
 
Hydrostatische Pumpen und Motoren: Konstruktion und Berechnung (GebundeneAusgabe)  von Jaroslav Ivantysyn (Autor), Monika Ivantysynova                                        
Verlag: Vogel, ISBN 3-8023-0497-1 (ca. 55 €)
 
Statistische Versuchsplanung, Desing of Experiments (DoE)
Siebertz, K.;Bebber, D. van; Hochkirchen, Th.
2010, Springer, ISBN: 978-3-642-05492-1

[letzte Änderung 20.03.2013]
[Fri Jun  5 05:25:47 CEST 2020, CKEY=xf1xhku, BKEY=em, CID=E815, LANGUAGE=de, DATE=05.06.2020]