htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Colloquium

Modulbezeichnung: Colloquium
Modulbezeichnung (engl.): Colloquium
Studiengang: Freizeit-, Sport-, Tourismus-Management, Master, ASPO 01.04.2014
Code: MFSTM-430
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 2
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Schriftliche Ausarbeitung mit Präsentation (Wiederholung semesterweise)
 
Bzgl. der Abschlussarbeit ist eine Präsentation zu absolvieren (ca. 20 Minuten)
Zuordnung zum Curriculum:
MFSTM-430 Freizeit-, Sport-, Tourismus-Management, Master, ASPO 01.04.2014, 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 37.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Alle Module aus den Semestern 1 - 3.
 
Voraussetzung für die Anmeldung ist der Nachweis von Modulen der ersten drei Studiensemester im Umfang von 60 ECTS-Punkten.

[letzte Änderung 23.01.2014]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Ralf Rockenbauch
Dozent:
Dozenten des Studiengangs


[letzte Änderung 23.01.2014]
Lernziele:
Nach erfolgreicher Beendigung dieses Moduls sollen die Lernenden in der Lage sein, …
• die Methoden und Kerninhalte ihrer Abschlussarbeit in anschaulicher und verständlicher Form in einem gegebenen Zeitrahmen zu präsentieren,
• die eigene Arbeit in das bestehende Wissensumfeld einzuordnen,
• die gewonnenen Erkenntnisse aus Theorie und Praxis lösungsorientiert zu verknüpfen und darzustellen,
• eine Fachdiskussion mit einem kritischen Publikum zu führen,
• eigene Ansätze kritisch zu hinterfragen und die Grenzen der eigenen Arbeit darzulegen,
• sozialen Umgang in der Gruppe im Sinne einer konstruktiven Auseinandersetzung zu pflegen
• ihre im Studium erworbene theoretische, methodische und argumentative  Kompetenz anzuwenden,
• komplexe Sachverhalte zu analysieren (vernetztes Denken) und mit korrekter wissenschaftlicher Fachterminologie angemessen zu beschreiben und auszuwerten (Komplexitätsreduktion und pyramidales Arbeiten)
• methodische und inhaltliche Handlungsempfehlungen, Verbesserungsvorschläge und praktisch verwertbare Lösungen zu entwickeln, darzulegen und zuzuführen
• Erkenntnisse ihrer Untersuchung wissenschaftlich zu belegen und schriftlich zu formulieren sowie zentrale Ergebnisse unter Anwendung moderner Präsentationstechniken zu dokumentieren und gegenüber der Gruppe (sowie ggf. Externen) zu präsentieren.
• Das Kolloqium besteht im wesentlichen aus 2 Teilen. Der erste Teil ist eine Information zum Thema wissenschaftliches Arbeiten, die in der Regel vor dem 4. Semester durch die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angeboten wird. Der zweite Teil (Präsentation zur Abschlussarbeit) ist eine Prüfungsleistung der Studierenden, die im Rahmen einer Präsentation abgeprüft werden. Die Präsentation findet in der Regel am Ende des 4. Semesters statt.


[letzte Änderung 23.01.2014]
Inhalt:
Das Kolloquium begleitet die Studierenden bei der Erstellung ihrer Master-Abschlussarbeit im 4. Semester. Es findet in Form von Blockveranstaltungen statt, in denen die Problemstellung, Vorgehensweise, Lösungsansätze und Grenzen der Abschlussarbeit vor den Mitstudierenden und dem betreuenden Professor präsentiert und diskutiert werden.
Zudem soll ein Überblick der fachlichen Erfahrungen aus dem anwendungsbezogenen Forschungsvorhaben gegeben werden. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Erfahrungsaustausch unter den Studierenden sowie dem Feedback an die Fakultät zu.
 
• Das Kolloqium kann von einer Professorin/einem Professor oder einer/einem Lehrbeauftragten, die/der auf Antrag des Prüfungsausschusses einen entsprechenden Prüfungsauftrag erhalten hat, durchgeführt werden.
• Präsentation zur Abschlussarbeit

[letzte Änderung 23.01.2014]
Lehrmethoden/Medien:
• Interaktive Veranstaltung mit starker Beteiligung der Studierenden
(betreutes selbstorganisiertes wissenschaftliches Arbeiten)
• wissenschaftliches Kolloquium
• Präsentation mit mündlichem Vortrag
• Fachdiskussionen

[letzte Änderung 23.01.2014]
Literatur:
• Je nach Themenstellung
• Einführungsliteratur siehe Module unter „Empfohlene Voraussetzungen“
• Hungenberg, H., Problemlösung und Kommunikation, München, aktuellste Auflage
• Theisen, M.R., Wissenschaftliches Arbeiten, Verlag Vahlen, München, aktuellste Auflage
• Franz, Susanne, Powerpoint, Verlag Markt und Technik , München, aktuellste Auflage
• Leitfaden zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
• Fachliteratur zum Thema wissenschaftliches Arbeiten, z. B. Kornmeier, Martin, Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten - Eine Einführung für Wirtschaftswissenschaftler, 2007
• Minto, B., Das Pyramiden-Prinzip – Logisches Denken und Formulieren, Econ,  Düsseldorf, 1993 (Urheberin und Ex-McKinsey)


[letzte Änderung 23.01.2014]
[Thu Jun  4 14:19:24 CEST 2020, CKEY=fc, BKEY=fsm, CID=MFSTM-430, LANGUAGE=de, DATE=04.06.2020]