htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Entrepreneurship

Modulbezeichnung: Entrepreneurship
Modulbezeichnung (engl.): Entrepreneurship
Studiengang: Freizeit-, Sport-, Tourismus-Management, Master, ASPO 01.04.2014
Code: MFSTM-W-21
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 2
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit (Wiederholung jährlich)
Zuordnung zum Curriculum:
MFSTM-W-21 Freizeit-, Sport-, Tourismus-Management, Master, ASPO 01.04.2014, 2. Semester, Wahlpflichtfach, allgemeinwissenschaftlich
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MFSTM-110 Freizeit-, Sport- und Tourismuswissenschaft
MFSTM-120 Akteure in der Freizeit-, Sport- und Tourismuswirtschaft
MFSTM-130 Projekt-und Prozessmanagement
MFSTM-140 Interkulturelle und soziokulturelle Kompetenz
MFSTM-150 Methoden der empirischen Sozialforschung


[letzte Änderung 23.01.2014]
Sonstige Vorkenntnisse:
Wünschenswert wären tourismusspezifische Vorkenntnisse z. B. aus der beruflichen Praxis oder Studiengängen im Bereich Tourismus, Sport, Freizeit, Geografie, BWL, VWL

[letzte Änderung 23.01.2014]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Petra Garnjost
Dozent:
Dozenten des Studiengangs


[letzte Änderung 23.01.2014]
Lernziele:
Die Studierenden…
• verstehen die grundlegenden Begriffe und Konzepte unternehmerischen Denkens und Handelns.
• kennen Erfolgsfaktoren von Gründungen im Tourismus
• verfügen über ein Grundverständnis zum Aufbau eines Business-Plans.
• können Kreativitätstechniken zur Entwicklung von Gründungsideen im Tourismus anwenden.
• kennen die notwendigen Entwicklungsschritte von der Gründungsidee
• zum Gründungskonzept.
• sind in der Lage im Team eine Gründungsidee bis zum Gründungskonzept weiterzuentwickeln und sich hierfür selbstständig zu organisieren.
• können ihr erarbeitetes Gründungskonzept in einem Businessplan darlegen unter Anwendung von Präsentationstechniken mündlich zu präsentieren.


[letzte Änderung 23.01.2014]
Inhalt:
• Unternehmerisches Denken und Handeln
• Erfolgreiche Gründungen im Tourismus
• Franchisekonzepte im Tourismus
• Anwendung von Kreativitätstechniken zur Generierung von Gründungsideen
• Aufbau eines Businessplans
• Bewertung von Businessplänen
• Erstellung eines Businessplans

[letzte Änderung 23.01.2014]
Lehrmethoden/Medien:
• Seminaristische Vorlesung
• Fallstudien (ggf. Exkursionen)
• Gruppenarbeit
• Strukturierte Diskussion mit Studierenden und auch Externen
• Projektarbeit
• (Entwicklung einer Geschäftsidee und Entwicklung eines Business Plans)


[letzte Änderung 23.01.2014]
Literatur:
• Je nach Themenstellung
• Aktuelle Literaturlisten werden den Studierenden zu Beginn des Semesters zur Verfügung gestellt (beispielhafte Quellenangaben):
- Ateljevic, J.; Page, S.J.(edt.): Tourism and Entrepreneurship: International Perspectives, Advances in Tourism Research, 2009.
- Lee-Ross, D.; Lashley, C.: Entrepreneurship and Small Business Management in the Hospitality Industry, Butterworth-Heinemann, 2009.
- Siller von Linde, H.: Entrepreneurship und Tourismus: Unternehmerisches Denken und Erfolgskonzepte aus der Praxis, 2010
- Kussmaul, Business-Plan
- McKinsey & Company: Planen, gründen, wachsen: Mit dem professionellen Businessplan zum Erfolg, 2010.
- Oehlrich, M: Betriebswirtschaftslehre: Eine Einführung am Business-Plan, 2010.
  
• Aktuelle Fachbeiträge in englischsprachigen Wirtschaftsmagazinen wie der Harvard Business Review


[letzte Änderung 23.01.2014]
[Thu Jun  4 13:05:00 CEST 2020, CKEY=fea, BKEY=fsm, CID=MFSTM-W-21, LANGUAGE=de, DATE=04.06.2020]