htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Bachelor-Abschlussarbeit

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Bachelor-Abschlussarbeit
Modulbezeichnung (engl.): Bachelor Thesis
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: FT32
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
T242-0005
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
-
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
12
Studiensemester: 7
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Studienleistungen (lt. Studienordnung/ASPO-Anlage):
Alle Prüfungen der Module der ersten drei Semester und weitere 60 ECTS Punkte (aus den Semsetern 4 bis 6) erfolgreich bestanden.
Prüfungsart:
Facharbeit (Thesis) und mündliche Präsentation

[letzte Änderung 30.05.2011]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

FT32 (T242-0005) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011 , 7. Semester, Pflichtfach
FT32 (T242-0005) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015 , 7. Semester, Pflichtfach
FT32 (T242-0005) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016 , 7. Semester, Pflichtfach
FT32 (T242-0005) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019 , 7. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Der Gesamtaufwand des Moduls beträgt 360 Arbeitsstunden.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
FT16 Fahrzeugaufbauten/ Karosserietechnik
FT17 Fahrzeugtechnik I
FT19 Leichtbau und passive Fahrzeugsicherheit
FT20 Elektrische Kraftfahrzeugantriebe
FT21 Verbrennungskraftmaschinen für Fahrzeuge
FT22 Fahrzeugtechnik II
FT24 Steuerungs-, Regelungstechnik und Datenkommunikation
FT25 Hybride Fahrzeugantriebe
FT26 Projektarbeit 1
FT30 Engineering Project in English


[letzte Änderung 27.09.2013]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Tiemann
Dozent/innen:
N.N.


[letzte Änderung 27.09.2013]
Lernziele:
Die Studierenden haben mit Fachwissen und Überblick für fachliche Zusammenhänge ihre
ingenieurwissenschaftliche Arbeitsweisen in einem komplexen Arbeitsumfeld intensiviert und
trainiert und dabei ihre Fähigkeiten zum Selbstorganisation verstärkt und ausgeprägt.
Dadurch sind sie befähigt im industriellen oder im Laborumfeld ingenieurmäßige, fahrzeugtechnische
Aufgabenstellungen durch Anwenden wissenschaftlicher Methoden eigenständig und in begrenzter Zeit lösen.
Durch die Präsentation im Rahmen des Kolloquiums wird die Fähigkeit gestärkt, ausgehend von der Aufgabenstellung die Erarbeitung und Umsetzung von Lösungsansätzen eigenständig und verständlich vor- und darzustellen sowie sachkundig zu verteidigen.
 
 


[letzte Änderung 05.07.2015]
Inhalt:
Selbstständiges Bearbeiten einer fahrzeugtechnischen Aufgabenstellung aus Forschung und Entwicklung. Die Bachelor-Thesis ist eine Prüfungsleistung. Sie soll zeigen, dass der/die Studierende in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine fahrzeugtechnische Problemstellung selbstständig, mit ingenieurwissenschaftlichen Methoden, zu lösen und die Ergebnisse strukturiert und konzentriert darzustellen.
 
Vorgehen und Ergebnisse sollen darüber hinaus in einer Präsentation mündlich vorgestellt und verteidigt werden.
 


[letzte Änderung 30.05.2011]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Regelmäßige Betreuung und Coaching nach individueller Absprache
 


[letzte Änderung 30.05.2011]
Literatur:
Themenabhängig

[letzte Änderung 18.02.2020]
[Wed Feb 28 21:28:03 CET 2024, CKEY=fba, BKEY=fz, CID=FT32, LANGUAGE=de, DATE=28.02.2024]