htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Verbrennungskraftmaschinen für Fahrzeuge

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Verbrennungskraftmaschinen für Fahrzeuge
Modulbezeichnung (engl.): Vehicle Combustion Engines
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: FT21
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P242-0091, P242-0092
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Studienleistung (ub): Attestierte erfolgreiche Bearbeitung der Laborübungen
Prüfungsart:
Klausur 90 min.

[letzte Änderung 31.03.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

FT21 (P242-0091, P242-0092) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011 , 4. Semester, Pflichtfach
FT21 (P242-0091, P242-0092) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015 , 4. Semester, Pflichtfach
FT21 (P242-0091, P242-0092) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016 , 4. Semester, Pflichtfach
FT21 (P242-0091, P242-0092) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019 , 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
FT06 Thermodynamik I und II
FT11 Grundlagen der Kolben- und Strömungsmaschinen


[letzte Änderung 31.05.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
FT25 Hybride Fahrzeugantriebe
FT26 Projektarbeit 1
FT29 Fahrzeugtechnisches Wahlpflichtfach
FT30 Engineering Project in English
FT32 Bachelor-Abschlussarbeit
FT53 PKW-Getriebe
FT57 Grundlagen der Motorradtechnik
FT58 Gasantrieb für PKWs


[letzte Änderung 25.11.2014]
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Heinze
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Thomas Heinze

[letzte Änderung 23.05.2011]
Lernziele:
Die Studierenden können die Arbeitsprozesse und konstruktive Ausführungsformen von Verbrennungsmotoren für Fahrzeuge darstellen. Sie können grundlegende Merkmale von Verbrennungsmotoren anwendungsbezogen definieren.  Darüber hinaus können sie einfache Erprobungen und Applikationsarbeiten an Verbrennungsmotoren durchführen.


[letzte Änderung 12.07.2015]
Inhalt:
Behandlung von Otto- und Dieselmotoren inklusive ihrer Komponentenausstattung bzgl.
- Kraftstoffsysteme
- Gemischbildung
- Brennverfahren
- Zünd- und Startsysteme
- Abgasverhalten und Abgasreinigungssysteme
- Auslegung nach Lastenheft
- Motorapplikation


[letzte Änderung 31.05.2011]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung mit Übungen und Laborversuchen:
- Vorlesung: Unterlagen, Beispiele mit Diskussion; Übungsaufgaben
- Laborversuche: Erarbeiten und Erfahren bestimmter Schwerpunkte des Lehrstoffs durch Laborversuche unter Anleitung.

[letzte Änderung 12.07.2015]
Literatur:
- Urlaub: Verbrennungsmotoren
- Schäfer, van Basshuysen: Schadstoffreduzierung und Kraftstoffverbrauch von PKW-Verbrennungsmotoren: Apfelbeck: Wege zum Hochleistungs-Viertaktmotor
- Bosch: Ottomotor-Management
- Bosch: Dieselmotor-Management


[letzte Änderung 12.07.2015]
[Fri Feb  3 20:40:51 CET 2023, CKEY=fv, BKEY=fz, CID=FT21, LANGUAGE=de, DATE=03.02.2023]