htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Technik des Programmierens

Modulbezeichnung: Technik des Programmierens
Studiengang: Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: FT33
SWS/Lehrform: 2V+2U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Praktische Übungen am Rechner in Form eines klausurähnlichen Testats (unbenotet)
Prüfungsart:
Klausur 120 min.
Zuordnung zum Curriculum:
FT33 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 3. Semester, Pflichtfach
FT33 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015, 3. Semester, Pflichtfach
FT33 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016, 3. Semester, Pflichtfach
FT33 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
FT27 Fahrzeugversuch
FT28 Fahrzeugsimulation


[letzte Änderung 18.12.2013]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Hans-Werner Groh
Dozent:
M.Eng. Markus Schmitt
Prof. Dr.-Ing. Helge Frick


[letzte Änderung 16.12.2013]
Lernziele:
Die Studierenden sind nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage:
- die erworbenen Kenntnisse bezüglich Programmablauf und Strukturierung problemorientiert auf konkrete Aufgabenstellungen anzuwenden.
- das Erlernte auf Basis von Visual Basic for Applications (VBA) in Verbindung mit Excel
(alternativ Programmiersprache C) praktisch und am Rechner umzusetzen.
- textlich formulierte Aufgabenstellungen in kleine Rechenprogramme umzusetzen und die Ergebnisse grafisch darzustellen.
- dabei durch entsprechende grafische Oberflächen die Ein- und Ausgabe benutzerfreundlich zu gestaltet.


[letzte Änderung 12.07.2015]
Inhalt:
- Einführung: Grundsätze des Programmierens, Bedeutung von VBA in Verbindung mit Excel, Makros erstellen und bearbeiten (IDE Entwicklungsumgebung)
- Grundlegende Programmelemente: Arbeiten mit Variablen, Arbeiten mit Konstanten, Zuweisungen, Mathematische und abgeleitete mathematische Funktionen
- Einfache Ein- und Ausgabe-Dialoge
- Kontrollstrukturen: Schleifen, Verzweigungen, Schachtelungen, Strukturdiagramme und Struktogramme
- Felder (Arrays): Eindimensionale Felder, Mehrdimensionale Felder, dynamische Felder
- Prozeduren und Funktionen: Sub-Prozeduren, Function-Prozeduren, Argument-, Parameterlisten
- Einstieg in objektorientiertes Programmieren: Objekte, Eigenschaften, Methoden
Selbstdefinierte Dialoge: Formulare und Steuerelemente, Dialoge entwerfen (UserForm), Anwendungsbeispiele aus dem Bereich des Maschinenbaus
- Zugriff auf die Datenbank Access


[letzte Änderung 12.07.2015]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesungsskript, Übungen

[letzte Änderung 12.07.2015]
Literatur:
Microsoft Office Excel 2007 für Windows-Automatisierung, Programmierung; Kofler M.: Excel-VBA programmieren


[letzte Änderung 12.07.2015]
[Thu Aug 13 19:18:49 CEST 2020, CKEY=mtdp, BKEY=fz, CID=FT33, LANGUAGE=de, DATE=13.08.2020]