htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Technik des Programmierens

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Technik des Programmierens
Modulbezeichnung (engl.): Programming Techniques
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: FT33
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P242-0084, P242-0085
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
3V+1U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Praktische Übungen am Rechner (unbenotet)
Prüfungsart:
Klausur 120 min.

[letzte Änderung 12.02.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

FT33 (P242-0084, P242-0085) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011 , 3. Semester, Pflichtfach
FT33 (P242-0084, P242-0085) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015 , 3. Semester, Pflichtfach
FT33 (P242-0084, P242-0085) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016 , 3. Semester, Pflichtfach
FT33 (P242-0084, P242-0085) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019 , 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
FT27 Fahrzeugversuch
FT28 Fahrzeugsimulation


[letzte Änderung 18.12.2013]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Hans-Werner Groh
Dozent:
M.Eng. Markus Schmitt
Prof. Dr.-Ing. Helge Frick


[letzte Änderung 16.12.2013]
Lernziele:
Die Studierenden sind nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage:
- die erworbenen Kenntnisse bezüglich Programmablauf und Strukturierung problemorientiert auf konkrete
  Aufgabenstellungen anzuwenden.
- das Erlernte auf Basis der Programmiersprache C praktisch und am Rechner umzusetzen.
- textlich formulierte Aufgabenstellungen in kleine Rechenprogramme umzusetzen und die Ergebnisse grafisch
  darzustellen.
- dabei durch entsprechende grafische Oberflächen die Ein- und Ausgabe benutzerfreundlich zu gestaltet.

[letzte Änderung 09.10.2020]
Inhalt:
- Einführung: Entwicklungsumgebung für C, Grundsätze des Programmierens, Programme erstellen und bearbeiten
- Grundlegende Programmelemente: Arbeiten mit Variablen, Arbeiten mit Konstanten, Zuweisungen, Mathematische und
  abgeleitete mathematische Funktionen
- Einfache Ein- und Ausgabe-Dialoge
- Kontrollstrukturen: Schleifen, Verzweigungen, Schachtelungen, Strukturdiagramme und Struktogramme
- Felder (Arrays): Eindimensionale Felder, Mehrdimensionale Felder, dynamische Felder, Strukturen
- Funktionen: Übergabe- und Rückgabeparameter, Parameterlisten
- Einstieg in objektorientiertes Programmieren: Objekte, Eigenschaften, Methoden
- Selbstdefinierte Dialoge: Formulare und Steuerelemente, Dialoge entwerfen (GUI), Anwendungsbeispiele aus dem
  Bereich der Elektrotechnik, des Maschinenbaus und der Fahrzeugtechnik

[letzte Änderung 09.10.2020]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesungsskript, Übungen

[letzte Änderung 12.07.2015]
Literatur:
Online-Hilfe zu C:
- https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/csharp/programming-guide/
- https://www.uni-trier.de/index.php?id=22777
- https://www.c-howto.de/tutorial/
- http://openbook.rheinwerk-verlag.de/c_von_a_bis_z/
- https://de.wikibooks.org/wiki/C-Programmierung
 
Code::Blocks Manual:
- http://www.codeblocks.org/docs/manual_codeblocks_en.pdf
 
Kernighan, Richtie: Programmieren in C - Mit dem C-Reference-Manual in deutscher Sprache
Zweite Ausgabe ANSI C, 1990
ISBN: 3-446-15497-3 (Hanser)
ISBN: 0-13-110330-X (Prentice-Hall Internat.)

[letzte Änderung 09.10.2020]
[Sat Dec 10 06:39:08 CET 2022, CKEY=mtdp, BKEY=fz, CID=FT33, LANGUAGE=de, DATE=10.12.2022]