htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Elektrische Kraftfahrzeugantriebe

Modulbezeichnung: Elektrische Kraftfahrzeugantriebe
Modulbezeichnung (engl.): Electric Vehicle Drive Systems
Studiengang: Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016
Code: FT20
SAP-Submodul-Nr.: P242-0021, P242-0022
SWS/Lehrform: 5V+1P (6 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 7
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Laborversuch mit Ausarbeitung
Prüfungsart:
Klausur 150 min.

[letzte Änderung 12.02.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
FT20 (P242-0021, P242-0022) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 4. Semester, Pflichtfach
FT20 (P242-0021, P242-0022) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015, 4. Semester, Pflichtfach
FT20 (P242-0021, P242-0022) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016, 4. Semester, Pflichtfach
FT20 (P242-0021, P242-0022) Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 90 Veranstaltungsstunden (= 67.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 7 Creditpoints 210 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 142.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
FT08 Grundlagen von Elektrotechnik, Fahrzeug-Elektrik und -Elektronik
FT09.1 Technische Mechanik II
FT24.1 Steuerungs- und Regelungstechnik


[letzte Änderung 14.07.2015]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
FT25.1 Hybride Fahrzeugantriebe und Brennstoffzelle
FT27 Fahrzeugversuch


[letzte Änderung 19.12.2017]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Hans-Werner Groh
Dozent:
Prof. Dr. Hans-Werner Groh


[letzte Änderung 14.07.2015]
Lernziele:
Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse über unkonventionelle elektrische und hybride Fahrzeugantriebe einschließlich der Fahrzeuggesamtkonzepte und deren Aufteilung auf die wichtigsten Fahrzeugteilkomponenten. Sie sind in der Lage:
- Elektro- und Hybridfahrzeuge bzw. deren Komponenten hinsichtlich ihres Aufbaus, ihrer Funktionen und ihrer Leistungsmerkmale zu klassifizieren, ihre spezifischen Parameter einzuschätzen und zu bewerten.
- für die neue Fahrzeugkonzepte erforderlichen Teilkomponenten zu dimensionieren und diese in neue Gesamtsysteme zu integrieren.


[letzte Änderung 10.07.2015]
Inhalt:
- Grundlagen der unkonventionellen Fahrzeugantriebe (elektrische / Hybridantriebe)
- Grundlagen der Fahrzeugelektronik
- Grundlagen der Komponenten von Hybrid- und Elektroantrieben
- Vergleich der Antriebskonzepte
- Elektrische / elektrochemische Energiespeicher
- Aufbau und Funktionsweise von Gleichstrom-, Synchron- und Asynchronmotor als Traktionsmaschine
- Batterieüberwachung (Monitoring) und Batteriemangement
- Vorbereitung der praktischen Umsetzung der erworbenen Kenntnisse in Laborveranstaltungen (6. Semester)
 


[letzte Änderung 10.07.2015]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesungsskript und Laborversuch

[letzte Änderung 12.12.2013]
Literatur:
Reif / Noreikat / Borgeest: Kraftfahrzeug-Hybridantriebe - Grundlagen, Komponenten, Systeme, Anwendungen
Springer Vieweg Verlag, 2012, ISBN 978-3-8348-0722-9
Rolf Fischer: Elektrische Maschinen
14., aktualisierte und erweiterte Auflage, Hanser Verlag München, 2009, ISBN 978-3-446-41754-0
 


[letzte Änderung 10.07.2015]
[Mon Jun 27 23:45:28 CEST 2022, CKEY=fek, BKEY=fz3, CID=FT20, LANGUAGE=de, DATE=27.06.2022]