htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Technische Mechanik II

Modulbezeichnung: Technische Mechanik II
Studiengang: Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016
Code: FT09.1
SWS/Lehrform: 2V+2U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 90 min.
Zuordnung zum Curriculum:
FT09.1 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015, 2. Semester, Pflichtfach
FT09.1 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016, 2. Semester, Pflichtfach
FT09.1 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
FT04.3 Technische Mechanik I


[letzte Änderung 12.07.2015]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
FT16.1 Fahrzeugaufbauten und Leichtbau
FT19.1 Passive Fahrzeugsicherheit
FT20 Elektrische Kraftfahrzeugantriebe
FT26.1 Projektarbeit 1


[letzte Änderung 06.05.2016]
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Jochen Gessat
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Jochen Gessat


[letzte Änderung 12.07.2015]
Lernziele:
Die Studierenden können die Bedingungen für gleichförmige, gleichförmig beschleunigte Bewegungen angeben und in kinematische Diagramme überführen. Sie können in diesem Zusammenhang Funktionen unter Beachtung der Anfangsbedingungen integrieren / differentieren und Ergebnisse für Beschleunigungen, Geschwindigkeiten und Wege in andere Einheiten umrechnen.
Die Studierenden können die Begriffe Translation, Rotation und allgemeine Bewegung eines Starrkörpers erklären. Sie können die Euler-Gleichung für Geschwindigkeit und Beschleunigung für ebene Fälle anwenden.
Die Studierenden sind in der Lage Massenträgheitsmomente zu berechnen und auf verschiedene Achsen zu beziehen.
Die Studierenden können das Prinzip von d´Alembert erklären.
Die Studierenden können die Gesetzmäßigkeiten zwischen Bewegungszuständen und resultierenden Belastungen starrer Körper anwenden.
Die Studierenden können Grundformen einfacher mechanischer Schwingungen mathematisch beschreiben und analysieren.


[letzte Änderung 12.07.2015]
Inhalt:
1. Kinematik des Punktes
2. Kinematik des Starrkörpers
3. Kinetik des Massenpunktes
4. Kinetik starrer Körper
5. Mechanische Schwingungen


[letzte Änderung 12.07.2015]
Lehrmethoden/Medien:
- Vorlesung mit integrierten Übungen
- Vorlesungsskript und Aufgabensammlung


[letzte Änderung 12.07.2015]
Literatur:
/1/ Dankert, J.; Dankert, H.: Technische Mechanik. Wiesbaden: Vieweg+Teubner
Fachverlage
/2/ Hibbeler, R.C.: Technische Mechanik - 3. München: Pearson Studium
/3/ Holzmann, G.; Meyer, H.; Schumpich, G,: Technische Mechanik - Kinematik und Kinetik.
Wiesbaden: Vieweg+Teubner Fachverlage


[letzte Änderung 12.07.2015]
[Mon Jul  6 08:08:13 CEST 2020, CKEY=ftmia, BKEY=fz3, CID=FT09.1, LANGUAGE=de, DATE=06.07.2020]