htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Internationales Rechnungswesen

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Internationales Rechnungswesen
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Internationale Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2008
Code: BAIBA530
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
8V (8 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
10
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur

[letzte Änderung 10.07.2012]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BAIBA530 Internationale Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2008 , 5. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 120 Veranstaltungsstunden (= 90 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 10 Creditpoints 300 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 210 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BAIBA-220 Bilanzen und Kostenrechnung
BAIBA-310 Jahresabschluss und Steuerlehre


[letzte Änderung 10.07.2012]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Günter Pochmann
Dozent/innen:
Prof. Dr. Günter Pochmann
Prof. Dr. Michael Zell


[letzte Änderung 10.07.2012]
Lernziele:
Die Lehrveranstaltung zielt zum einen darauf ab, den Studierenden die Grundlagen der internationalen Rechnungslegung, vergleichend zu den deutschen Rechnungslegungsnormen, zu vermitteln. Weiterhin soll ein Verständnis für entscheidungsorientierte Ansätze zu Kostenrechnung und Kostenmanagement im Unternehmen sowie für Instrumente des strategischen Controlling geschaffen werden.

[letzte Änderung 10.07.2012]
Inhalt:
-Grundlagen IAS/IFRS und US GAAP: Vergleichende Darstellung wesentlicher Jahresabschlussinstrumente und damit einhergehender Bilanzierungs- und Bewertungsansätze gemäß IAS /IFRS sowie US GAAP.
-Management Accounting: Instrumente zur entscheidungsorientierten Kostenrechnung (Plankosten- und Deckungsbeitragsrechnung, Abweichungsanalysen, operatives Kostenmanagement)
-Strategisches Controlling: Aktuelle Ansätze zur strategischen Unternehmenssteuerung (z.B. Kostenmanagement, Performance Management, Value Management)


[letzte Änderung 10.07.2012]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Die Lehrveranstaltung kombiniert Vorlesung, Übungen und Gruppenarbeit und erfordert ein hohes Maß an studentischer Beteiligung, z.B. in Form von Kurzvorträgen.

[letzte Änderung 10.07.2012]
Literatur:
- Pellens, B.: Internationale Rechnungslegung, Stuttgart, neueste Auflage.
-Kresse, W./ Leuz, N. (Hrsg.): Internationale Rechnungslegung, Internation. Steuerrecht., Stuttgart neueste Auflage.
-Horngren, C.T., Foster, G., Dater, S.M.: Cost Accounting – A Managerial Emphasis, Upper Saddle River (NJ), latest edition.
-Franz, K.-P., Kajüter, P. (Hrsg.): Kostenmanagement, 2. Aufl., Stuttgart 2002.
-Horváth, P.: Controlling, Wiesbaden, aktuelle Auflage.


[letzte Änderung 10.07.2012]
[Sat Apr 20 10:16:43 CEST 2024, CKEY=iirc, BKEY=ibw, CID=BAIBA530, LANGUAGE=de, DATE=20.04.2024]