htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Controlling in ausgesuchten Bereichen im Internationalen Tourismus-Management

Modulbezeichnung: Controlling in ausgesuchten Bereichen im Internationalen Tourismus-Management
Studiengang: Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: BITM-W-18
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 4 oder 5
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch/Englisch/Französisch/Spanisch
Prüfungsart:
Klausur ( 90 Minuten / Wiederholung jährlich)
Zuordnung zum Curriculum:
BITM-W-18 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2013, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BITM-110 Grundlagen BWL
BITM-111 Grundlagen Tourismuswirtschaft
BITM-210 Jahresabschluss
BITM-240 Marketing und Marktforschung im Tourismus
BITM-310 Kostenrechnung im Tourismus
BITM-320 Management in der Tourismuswirtschaft


[letzte Änderung 29.10.2012]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Ralf Rockenbauch
Dozent:
Lehrbeauftragte


[letzte Änderung 29.10.2012]
Lernziele:
Die Studierenden entwickeln, erweitern und vertiefen ihr Grundlagenwissen zu
- den ökonomischen Dimensionen im Controlling bei touristischen Leistungsträgern
- dem theoretischen Verständnis über Kosten-, Qualitäts- und Risikokontrolle
  bei touristischen Leistungsträgern
- den Besonderheiten im Rechnungswesen bei touristischen Leistungsträgern
- Controlling-Umfang und –Instrumenten in Abhängigkeit vom Projekttypen  
 (Fortschritts-, Maßnahmen-, Ampelcontrolling)
- den Unterschieden zwischen strategischem Controlling vs. operativem
  Controlling (Implementierung von Strategien, Informationssystem unter
  besonderer Berücksichtigung des Rechungswesens, Operatives Controlling)
- Controlling-Instrumenten als neue Instrumente strategischer
  Unternehmensplanung (Abgrenzung von Prozesscontrolling,
  Implementierungscontrolling, Plankosten- und –erlösrechnung, Strecken- und
  Netzergebnisrechnung, BSC, EFQM, Yield-Management, Business-Pläne).
 
Die Studierenden
- gewinnen Einblicke in die Grundlagen im Controlling touristischer
  Organisationen und können ablauf- und aufbauorganisatorische Fragestellungen
  in touristischen Organisationen analysieren und präsentieren
 
 
Internationale und interkulturelle Bezüge
- Beschäftigung mit (inter-) nationalen Controlling-Methoden und Unternehmen
- Im Rahmen von Beispielen aus internationalen Organisationen sowie Unternehmen
  im Tourismus, Sport und Verkehr
 
Berufspraktische Bezüge:
- Management- und Controlling-Konzepte in der Tourismus-, Sport- und
  Verkehrswirtschaft
- Controlling-Methoden aus betriebswirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher
  Sicht in Tourismus, Sport und Verkehr
- Sozialkompetenz
 
- Projekte, Controlling-Instrumente, Gastvorträge, (zusammen mit Studierenden
  verschiedener Semester und Studiengänge)
- insbesondere Controlling- und Managementkonzepte sowie Methoden mit hoher
  Relevanz für die nachhaltige Unternehmenssteuerung
 
Die Studierenden erweitern und vertiefen ihre Fähigkeiten bei der Anwendung moderner Präsentationstechniken, der Projekt- und Teamarbeit sowie des wissenschaftlichen Arbeitens.
 
Durch die erfolgreiche Beendigung des Moduls können die Studierenden
- dienstleistungsorientierte Fragestellungen und Besonderheiten des
  Controllings bei touristischen Leistungsträgern verstehen, analysieren und in
  Planungsmodellen abbilden
- grundlegende Planungs- und Steuerungsmethoden im Controlling im Tourismus
  anwenden (strategische Planung der Marketing-Instrumente sowie operative
  Umsetzung im Rahmen von Projekten)
- grundlegende dienstleistungsspezifische Prozesse im Controlling bei
  touristischen Leistungsträgern beschreiben, entwickeln, planen und gestalten,
- grundlegende dienstleistungsorientierte Strategien und Konzepte im
  Controlling bei touristischen Leistungsträgern planen umsetzen und
  kontrollieren
- im Rahmen von Controlling-Instrumenten kooperieren und evaluieren  
 (Fokussierung / Projektdefinition, Planung, Projektstrukturierung,
  Priorisierung/Ableitung Analysen, Aktivitätenplanung, Durchführung,
  Erfolgskontrolle)
- Grundlagen vom Prozessmanagement bis zur Etablierung von Regelprozessen
  anwenden
- effizienter kommunizieren (Pyramidenprinzip) sowie Interaktion mit Externen
  und Gruppen
- Grundlagen der Motivation und Teamarbeit anwenden
 


[letzte Änderung 29.10.2012]
Inhalt:
•Grundlagen zum Controlling bei touristischen Leistungsträgern
•Definition von Controlling bei touristischen Leistungsträgern
•Theoretisches Verständnis über Kosten-, Qualitäts- und Risikokontrolle bei
 touristischen Leistungsträgern
•Besonderheiten im Rechnungswesen bei touristischen Leistungsträgern
•Controlling-Umfang und –Instrumente in Abhängigkeit vom Projekttyp (Fortschritts-, Maßnahmen-, Ampelcontrolling)
•Strategisches Controlling vs. operatives Controlling (Implementierung von
 Strategien, Informationssystem unter besonderer Berücksichtigung des
 Rechungswesens, Operatives Controlling)
•Abgrenzung von Prozesscontrolling, Implementierungscontrolling, Plankosten-
 und -erlösrechnung
•Strecken- und Netzergebnisrechnung
•BSC
•EFQM
•Yield-Management
•Business-Pläne als neues Instrument strategischer Unternehmensplanung

[letzte Änderung 05.09.2011]
Lehrmethoden/Medien:
- Seminaristische Vorlesung mit Übungsaufgaben
- „Segeln – Selbstgesteuertes Lernen“
- Fallstudien (ggf. Exkursionen)
- Rollenspiele
- Gruppenarbeit (eigenständige Konzeptentwicklung sowie Präsentation)
- Diskussion mit Studierenden und auch Externen
- Präsentationen und Erstellung von Dokumentationen/schriftlichen Ausarbeitungen
 
Anhand von ausgewähltem Datenmaterial und Fallstudien werden die Studierenden zu einer selbstständigen Entwicklung von Konzepten sowie deren Umsetzung und Reflexion angeleitet.


[letzte Änderung 29.10.2012]
Literatur:
Zusätzlich zur Basisliteratur die in den Modulen BITM-110, BITM-111, BITM-210, BITM-240, BITM-310 sowie BITM-320 bereits angegeben wurde (siehe dort) wird folgende Literatur empfohlen:
 
-Meffert, H. (Hrsg.), Verkehrsdienstleistungsmarketing, Gabler, Wiesbaden, 2000
-Sterzenbach, R., Conrady, R., Luftverkehr, aktuellste Auflage, Oldenbourg,
 München
-Diederich, H., Verkehrsbetriebslehre, Gabler, Wiesbaden, aktuellste Auflage
-Diederich, H., Verkehrsbetriebslehre, in: Handwörterbuch der
 Betriebswirtschaft, W. Wittmann et al. (Hrsg.), Stuttgart, Sp. 4551-
 4559, aktuellste Auflage
-Aberle, G., Transportwirtschaft, München, Wien, aktuellste Auflage
-Eisele, W.: Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Wiesbaden, aktuelle
 Auflage.
-Däumler, K.-D., Grabe, J.: Kostenrechnung 1, nbw Verlag, Herne/Berlin,
 aktuelle Auflage.
-Horngren, C.T., Foster, G., Dater, S.M.: Cost Accounting – A Managerial
 Emphasis, Prentice Hall, Upper Saddle River (NJ), latest edition.
-Posluschny, P., Kostenrechnung für die Gastronomie, München, aktuellste
 Auflage
-Grimmeisen, M., Implementierungscontrolling: Wirtschaftliche Umsetzung von
 Change-Programmen (Information - Organisation – Produktion, aktuellste Auflage
 
Weiterhin wird jeweils projektspezifische Einstiegsliteratur in den relevanten (Fremd-) Sprachen im Rahmen der Vorlesungen bekanntgegeben.
 


[letzte Änderung 29.10.2012]
[Tue Jun  2 13:39:23 CEST 2020, CKEY=iciabi, BKEY=itm2, CID=BITM-W-18, LANGUAGE=de, DATE=02.06.2020]