htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Spanisch im Internationalen Tourismus-Management

Modulbezeichnung: Spanisch im Internationalen Tourismus-Management
Modulbezeichnung (engl.): Spanish in International Tourism Management
Studiengang: Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2017
Code: BITM-W-17
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: laut Wahlpflichtliste
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Spanisch
Prüfungsart:
Klausur + schriftliche Ausarbeitung mit Präsentation (60 Minuten, Gewichtung 1:1, Wiederholung jährlich)
Zuordnung zum Curriculum:
BITM-W-17 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2013, Wahlpflichtfach
BITM-W-17 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2015, Wahlpflichtfach
BITM-W-17 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2017, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BITM-471 Spanisch 4


[letzte Änderung 01.10.2017]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Thomas Tinnefeld
Dozent: Prof. Dr. Thomas Tinnefeld

[letzte Änderung 26.06.2017]
Lernziele:
Beherrschung der vier grundlegenden sprachlichen Fertigkeiten
Befähigung zur Durchführung längerer, fundierter Präsentationen in der Fremdsprache
Befähigung zur Führung vielschichtiger Diskussionen
Befähigung zur Anwendung eines funktionalen Diskussionsvokabulars
Befähigung zur selbständigen Aufrechterhaltung und Erweiterung des eigenen fremdsprachlichen Wortschatzes
Befähigung zur Lösung tourismusspezifischer Probleme in der Fremdsprache
Befähigung zur Lösung interkulturell relevanter Problemsituationen
 


[letzte Änderung 06.04.2016]
Inhalt:
Übungen zum freien Sprechen in der Fremdsprache unter Berücksichtigung unterschiedlicher Register
Registerspezifische Schreibübungen
Rollenspiele und Simulationen
Anwendung der fachsprachlichen Grammatik
Gegenseitiger Austausch über die interkulturellen Erfahrungen und die landeskundlichen Kenntnisse der Studierenden


[letzte Änderung 06.04.2016]
Lehrmethoden/Medien:
Einsatz eines Multimedia-Computersprachlabors
Nutzung der gesamten Bandbreite multimedialer Möglichkeiten: Fernsehen und Video, Radio, Presse, computerbasierte Interaktivität
Partnerarbeit, Gruppenarbeit und Rollenspiele
Präsentationen und Kurzvorträge der Studierenden
Präsentationen des Dozenten
Diskussionen
Internetrecherchen
Schaffung einer möglichst authentischen fremdsprachlichen Kommunikation in der Unterrichtssituation.
 


[letzte Änderung 06.04.2016]
Literatur:
Vom Dozenten zusammengestellte, adressatenorientierte Lehrmaterialien
Artikel aus anerkannten Zeitungen und Zeitschriften der Zielsprachenländer
Individualisierte, auf die Adressaten ausgerichtete Übungsmaterialien zu Wortschatz und Grammatik
Internetressourcen
 


[letzte Änderung 06.04.2016]
[Tue May 26 11:02:07 CEST 2020, CKEY=isimsut, BKEY=itm4, CID=BITM-W-17, LANGUAGE=de, DATE=26.05.2020]