htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Statistik

Modulbezeichnung: Statistik
Modulbezeichnung (engl.): Statistics
Studiengang: Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2017
Code: BITM-230
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Englisch/Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
BITM-230 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 2. Semester, Pflichtfach
BITM-230 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2015, 2. Semester, Pflichtfach
BITM-230 Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2017, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Teresa Melo
Dozent: Prof. Dr. Teresa Melo

[letzte Änderung 26.06.2017]
Lernziele:
Die Studierenden sollen am Ende der Veranstaltung in der Lage sein,
 
- wirtschaftlich grundlegende Konzepte der deskriptiven Statistik zur
  univariaten und bivariaten Datenanalyse zu beschreiben,
- Konzepte zur grafischen Darstellung von empirischen Daten auszuführen,
- geeignete Verfahren für eine statistische Datenanalyse auszuwählen und diese
  eigenständig für begrenzte Untersuchungsgegenstände anzuwenden,
- Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen statistischen Merkmalen zu
  identifizieren,
- Zufallsphänomene mit Hilfe von Konzepten der Wahrscheinlichkeitstheorie zu
  beschreiben und zu modellieren,
- grundlegende Methoden der Wahrscheinlichkeitstheorie zu beschreiben und auf
  exemplarische ökonomische Situationen anzuwenden,
- die wichtigsten diskreten und stetigen Wahrscheinlichkeitsverteilungen (u.a.
  Binomial- und Normalverteilung) anzuwenden,
- grundlegende Verfahren der schließenden Statistik wie das Prinzip von Punkt-
  und Intervallschätzern zu erläutern,
- Probleme der betriebswirtschaftlichen Praxis mit Hilfe adäquater
  statistischer Methoden zu lösen und die erhaltenen Ergebnisse zu
  interpretieren,
- den Anwendungsbezug zu anderen Feldern des betriebswirtschaftlichen Studiums
  und dessen Praxis herzustellen,
- die Grenzen der verwendeten statistischen Methodik zu identifizieren und
  kritisch zu diskutieren.
 


[letzte Änderung 01.12.2015]
Inhalt:
Deskriptive Statistik:
- Klassifizierung von Merkmalen
- Häufigkeitstabellen für klassierte und nicht klassierte Daten
- Grafische Darstellung univariater Datensätze
- Beschreibung univariater Datensätze mit Hilfe von Lage-, Streuungs- und
  Konzentrationsmaßen
- Bivariate Datenanalyse: Grafische Darstellung von Datensätzen und Untersuchung
  des Zusammenhangs statistischer Merkmale (Kontingenz, Korrelation,
  Rangkorrelation)
- Lineare Regression
- Statistiksoftware (z.B. SPSS)
 
Wahrscheinlichkeitsrechnung:
- Wahrscheinlichkeitsbegriffe: Laplace-Wahrscheinlichkeit , statistische
  Wahrscheinlichkeit, Wahrscheinlichkeit nach Kolmogorov
- Elementare Rechenregeln, Satz der totalen Wahrscheinlichkeit, Satz von Bayes
- Diskrete und stetige Zufallsvariablen
- Spezielle Verteilungsmodelle (u.a. Binomial- und Normalverteilung)
 
Schließende Statistik:
- Punkt- und Intervallschätzung


[letzte Änderung 01.12.2015]
Lehrmethoden/Medien:
Vortrag und Diskussion in der Großgruppe, unterstützt durch Folien (Beamer) und Tafel (Theorie und Vorrechnen exemplarischer Beispiele).
Die Vorlesung wird durch Übungen und Tutorien ergänzt. Um eigenständiges Arbeiten zu unterstützen, wird eine Vielzahl von Übungsblättern bereitgestellt, deren thematische Breite das weite Einsatzspektrum der behandelten Methoden zeigt. Anschließend werden die Lösungen der Aufgaben mit den Studierenden besprochen.
Sowohl das Vorlesungsskript als auch die Übungsblätter stehen den Studierenden in elektronischer Form zur Verfügung.
 
Fallbeispiele aus dem Tourismus, z.B. Konkurrenzanalyse, Destinationsforschung, Gästebefragung


[letzte Änderung 02.09.2011]
Literatur:
Caputo, Fahrmeir, Künstler, Lang, Pigeot-Kübler, Tutz: Arbeitsbuch Statistik, 5. Auflage, Springer, Berlin, 2009
Fahrmeir, Künstler, Pigeot, Tutz: Statistik: Der Weg zur Datenanalyse, 7. überarbeitete Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, 2010
Schira: Statistische Methoden der VWL und BWL: Theorie und Praxis, 3., aktualisierte Auflage, Pearson Studium, 2009
Toutenburg, Heumann: Arbeitsbuch zur deskriptiven und induktiven Statistik, 2. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, 2009
Toutenburg, Heumann: Deskriptive Statistik: Eine Einführung in Methoden und Anwendungen mit R und SPSS, 7. aktual. u. erw. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, 2009
Toutenburg, Heumann: Induktive Statistik: Eine Einführung mit R und SPSS, 4. überab. und erw. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, 2008
 
Englische Literatur:
Bowerman, O´Connell, Murphree: Business Statistics in Practice, 6th edition, McGraw-Hill/Irvin, 2011
OpenStax College, Introductory Statistics, Rice University, Houston, Texas, U.S., 2013
Sweeney, Williams, Anderson: Fundamentals of Business Statistics, 6th edition, Cengage Learning Emea, 2011
 


[letzte Änderung 01.12.2015]
[Tue May 26 11:36:05 CEST 2020, CKEY=isx, BKEY=itm4, CID=BITM-230, LANGUAGE=de, DATE=26.05.2020]