htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

flag

Außenwirtschaft und Wirtschaftspolitik

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Außenwirtschaft und Wirtschaftspolitik
Modulbezeichnung (engl.): Foreign Trade and Economic Policy
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2020
Code: BITM-521
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P440-0034
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Englisch
Prüfungsart:
Klausur (90 Minuten; Wiederholung semesterweise)

[letzte Änderung 11.12.2019]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BITM-521 (P440-0034) Internationales Tourismus-Management, Bachelor, ASPO 01.10.2020 , 5. Semester, Pflichtfach

geeignet für Austauschstudenten mit learning agreement
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BITM-130 Grundlagen Recht
BITM-340 Mikroökonomie
BITM-350 Makroökonomie
BITM-422 Recht für Tourismusmanager


[letzte Änderung 06.03.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Markus Hertrich
Dozent/innen: Prof. Dr. Markus Hertrich

[letzte Änderung 25.11.2019]
Lernziele:
Learning outcomes:
Students have a sound overview of the fundamentals of international economics and economic policy and can describe and analyze the impact of international trade and its interplay with economic policy in a differentiated manner, in particular to
 
•        explain the effects of trade, money and technology in international markets and on patterns of international
        trade,
•        explain and evaluate different international policy regimes and free trade agreements,
•        apply insights from international macroeconomic policy to develop sustainable corporate strategies,
•        understand the role of government interventions in markets
•        identify and explain market failure and restraints to competition,
•        be able to assess from a management perspective whether and why corporate strategies conflict with
        competition policy.


[letzte Änderung 09.12.2019]
Inhalt:
Contents:
 
International economics
•        Patterns of trade in a global economy
•        Trade, technology and resources
•        International trade policies and exchange rate regimes
•        International macroeconomic policy
 
Economic policy
•        Competition and market failure
•        Fundamentals of economic policy
•        Regulation and antitrust
•        Dominant firms and restraints to competition
•        Collusion and cartels


[letzte Änderung 09.12.2019]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Lectures, exercises, case studies.

[letzte Änderung 09.12.2019]
Literatur:
International economics
•        Feenstra, R.C. and Taylor, A.M., International economics, New York 2017.
•        Krugman, P.R., Obstfeld, M. and Melitz, M.J., International economics: theory and policy, London 2018.
 
Economic policy
•        Kwoka, J.E. and Lawrence J. White, L.J., The antitrust revolution: economics, competition, and policy, London
        2018.
•        Motta, M., Competition Policy: Theory and Practice, London 2004.
•        Church, J. R. and Ware, R. Industrial organization: a strategic approach, Boston 2000.


[letzte Änderung 09.12.2019]
[Sat Apr 20 10:14:08 CEST 2024, CKEY=iauw, BKEY=itm5, CID=BITM-521, LANGUAGE=de, DATE=20.04.2024]