htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Begriffe der BWL sowie Unternehmensführung und Personal

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Begriffe der BWL sowie Unternehmensführung und Personal
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Kulturmanagement, Master, ASPO 01.10.2016
Code: MKM-110
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P430-0002
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4VU (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
6
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur (90 Min./Wdh. semesterweise)

[letzte Änderung 07.07.2014]
Prüfungswiederholung:
Informationen bzgl. der Prüfungswiederholung (jährlich oder semesterweise) finden Sie verbindlich in der jeweiligen ASPO Anlage.
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MKM-110 (P430-0002) Kulturmanagement, Master, ASPO 01.04.2014 , 1. Semester, Pflichtfach
MKM-110 (P430-0002) Kulturmanagement, Master, ASPO 01.10.2015 , 1. Semester, Pflichtfach
MKM-110 (P430-0002) Kulturmanagement, Master, ASPO 01.10.2016 , 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Wünschenswert wären für Kulturmanagement relevante Vorkenntnisse z.B. aus der beruflichen Praxis oder Studiengängen mit kulturellen oder betriebswirtschaftlichen Bezügen

[letzte Änderung 13.05.2016]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MKM-210 Marketing
MKM-325 Wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen


[letzte Änderung 15.01.2018]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Kerstin Heuwinkel
Dozent/innen:
Dozierende des Studiengangs


[letzte Änderung 15.01.2018]
Lernziele:
 
Die Studierenden sind in der Lage:
 
•        grundlegende Begriffen der Betriebswirtschaftslehre, der Unternehmensführung und des Personalmanagements in der Kulturwirtschaft wiederzugeben, zu beschreiben und in einen größeren Zusammenhang zu stellen,
•        verschiedene für die Kulturwirtschaft relevanten betriebswirtschaftlichen Teilgebiete darzustellen,
•        die Bedeutung betrieblicher Prozesse in der Kulturwirtschaft zu bewerten,
•        Rahmenbedingungen des Managements von Unternehmen in der Kulturwirtschaft zu analysieren,
•        grundlegende Konzepte der Unternehmensführung und des Personalmanagements wiederzugeben und den Zusammenhang zwischen den Bereichen aufzuzeigen,
•        die in der Veranstaltung erarbeiteten Inhalte anhand selbstgewählter/vorgegebener Literatur selbstständig zu vertiefen,
•        unter Anwendung der im Modul theoretisch erworbenen Kenntnisse kleinere Fragestellungen in Form von Fallstudien aus der Praxis selbstständig zu bearbeiten.


[letzte Änderung 15.01.2018]
Inhalt:
•        Grundbegriffe und Grundzusammenhänge der BWL
•        Darstellung und Bewertung von betrieblichen Prozessen
•        Grundlagen der Unternehmensführung
•        Strategische und operative Planung
•        Unternehmensorganisation
•        Entscheidungsfindung und konstitutive Entscheidungen
•        Überwachung
•        Grundbegriffe und theoretischer Bezugsrahmen Unternehmensführung
•        Nonprofit Governance
•        Normative Unternehmensführung
•        Umweltanalyse
•        Markt-, Ressourcen,- Wertorientierte Unternehmensführung
•        Change Management
•        Aufgabenspektrum des Personalmanagements
•        Integration des Personalmanagements in die Unternehmensführung
•        Personalbeschaffung, -auswahl und –entwicklung
•        Personalführung
•        Personalfreisetzung
•        Arbeitsbewertung und Entgeltsysteme


[letzte Änderung 07.07.2014]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung mit Gruppenarbeiten und Fallstudien
 
Anhand von ausgewähltem Datenmaterial und Fallstudien werden die Studierenden zu einer selbstständigen Entwicklung von Konzepten sowie deren Umsetzung und Reflexion angeleitet.


[letzte Änderung 15.01.2018]
Literatur:
••        Bröckermann, R: Personalwirtschaft, Schäffer-Poeschel, akt. Aufl., Stuttgart
•        Dillerup, S.: Unternehmensführung, akt. Aufl
•        Macharzina, W.: Unternehmensführung, akt. Aufl
•        Olfert, K./Rahn H.J.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., Ludwigshafen.
•        Olfert, K./Pitter A./Steinbuch: Personalwirtschaft, akt. Aufl., Ludwigshafen
•        Regierungskommission Corporate Governance Kodex (Hrsg.): Deutscher Corporate Governance Kodex, aktuelle Fassung, online verfügbar
•        Schierenbeck, H./, Wöhle, C.: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., Verlag Oldenbourg.
•        Schmalen, H.: Grundlagen und Probleme der Betriebswirtschaft, akt. Aufl., Köln.
•        Scholz, C.: Personalmanagement, akt. Aufl., München
•        Scholz, C.: Strategische Organisation, akt. Aufl
•        Schreyögg: Organisation: Grundlagen moderner Organisationsgestaltung, akt. Aufl
•        Siebart, P.: Corporate Governance von Nonprofit Organisationen – Ausgewählte Aspekte der Organisation und Führung, Bern, akt. Aufl
•        Stähle: Management: Eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive, akt. Aufl
•        Thommen, J.-P. / Achleitner, A.-K.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., Wiesbaden.
•        Vahs, D./Schäfer-Kunz, J.: Einführung in die Betriebswirtschaft, akt. Aufl., Verlag Schäffer-Poeschel.
•        Welge, A.: Strategisches Management. Grundlagen - Prozess – Implementierung, akt. Aufl
•        Wöhe, G: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., München
•        Zimmermann, O./Schulz, G.: Zukunft Kulturwirtschaft, Essen, 2009
 


[letzte Änderung 15.01.2018]
[Fri Jul 12 15:04:47 CEST 2024, CKEY=kbdbsuu, BKEY=kmm3, CID=MKM-110, LANGUAGE=de, DATE=12.07.2024]