htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Elektrotechnik für Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Elektrotechnik für Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Modulbezeichnung (engl.): Electrical Engineering für Mechanical Engineering und Process Engineering
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: MAB_19_A_2.07.ELT
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P241-0241, P241-0242
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2V+1U+1LU (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Studienleistungen (lt. Studienordnung/ASPO-Anlage):
Laborpraktika mit Bericht
Prüfungsart:
Klausur (90 Minuten)

[letzte Änderung 13.02.2024]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MAB_19_A_2.07.ELT (P241-0241, P241-0242) Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019 , 2. Semester, Pflichtfach
UI-ELT (P241-0241, P241-0242, P251-0017, P251-0018) Umweltingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021 , 2. Semester, Pflichtfach
UI-ELT (P241-0241, P241-0242, P251-0017, P251-0018) Umweltingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2023 , 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAB_19_A_1.04.MA1 Mathematik 1


[letzte Änderung 13.02.2024]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MAB_19_A_5.02.MTE Angewandte Messtechnik
MAB_19_M_5.17.AUM Automatisierungstechnik im Maschinenbau
MAB_19_V_4.09.EEN Energieeffizienz und Nachhhaltigkeit
MAB_19_V_5.16.AUV Automatisierungstechnik in der Verfahrenstechnik


[letzte Änderung 28.03.2024]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Marc Deissenroth-Uhrig
Dozent/innen:
Prof. Dr. Marc Deissenroth-Uhrig (Vorlesung)


[letzte Änderung 13.02.2024]
Lernziele:
Die Studierenden können
- die passiven und aktiven Grundbausteine der Elektrotechnik, ihr Betriebsverhalten bzw. Zusammenwirken einordnen
- die Grundlagen der Elektrotechnik und deren Verknüpfung zum Magnetismus benennen
- die elementaren Regeln im Umgang mit der Elektrizität zitieren
- elektrische Auslegungen durchführen
- elektrische Schaltungen deuten
- einfache Netzwerke berechnen
- die Unterschiede zwischen Gleich- und Wechselstromsystemen abgrenzen
- den prinzipiellen Aufbau und die Funktionsweise von elektrischen Maschinen angeben
- am Beispiel von Synchron- und Asynchronmaschinen im Motor- und Generatorbetrieb die Funktion und die notwendige Leistungselektronik erklären
- die geeigneten Maschinen auswählen

[letzte Änderung 28.03.2024]
Inhalt:
•        Elektrische Größen und Grundgesetze
•        Kirchhoffsche Regeln
•        Strom-, Spannungs-, Leistungsmessung
•        Gleichstromkreise, Berechnung von Netzwerken
•        Elektrisches Feld, Kondensator, Kapazität
•        Magnetisches Feld
•        Magnetische Feldstärke, magnetische Flussdichte, magnetischer Fluss
•        Durchflutungsgesetz
•        Kräfte im Magnetfeld
•        Induktionsgesetz, Lenzsche Regel
•        Selbstinduktion, Induktivität
•        Spannungserzeugung durch Rotation und Transformation
•        Wirbelströme und Anwendungen
•        Wechselstromkreise
•        Schaltungen mit Widerständen, Kapazitäten, Induktivitäten, Schwingkreisen
•        Wirkleistung, Blindleistung, Scheinleistung, Arbeit
•        Drehstromsysteme
•        Halbleiterbauelemente. Dioden, Transistoren und Operationsverstärker
•        Elektrische Maschinen im Motor- und Generatorbetrieb
•        Aufbau und Grundfunktion von Synchron- und Asynchronmotor
•        Grundfunktion eines Frequenzumrichters

[letzte Änderung 02.12.2018]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung, Beschreibungen der Laborversuche;
Durchführung der Laborversuche mit Hilfestellung bei Bedarf,
selbständiges Verfassen der Laborberichte gemäß Vorgaben zu
Inhalt und Form


[letzte Änderung 02.12.2018]
Literatur:
Hermann Linse, Rolf Fischer: Elektrotechnik für Maschinenbauer
Rudolf Busch: Elektrotechnik für Maschinenbauer und Verfahrenstechniker
Eckbert Hering, Jürgen Gutekunst, Rolf Martin: Elektrotechnik für Maschinenbauer
Eckbert Hering, Jürgen Gutekunst, Rolf Martin: Elektrotechnik für Ingenieure
G. Fliegel: : Elektrotechnik für Maschinenbauer
Marika Höwing: Einführung in die Elektrotechnik

[letzte Änderung 13.02.2024]
[Tue Apr 23 06:58:29 CEST 2024, CKEY=mefmuv, BKEY=m2, CID=MAB_19_A_2.07.ELT, LANGUAGE=de, DATE=23.04.2024]