htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Konstruktionswerkstoffe mit Labor

Modulbezeichnung: Konstruktionswerkstoffe mit Labor
Studiengang: Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: MAB_19_A_2.05.KWL
SWS/Lehrform: 3V+1P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Praktikum mit Bericht, unbenotet
Prüfungsart:
KLausur 90 min.

[letzte Änderung 01.04.2020]
Zuordnung zum Curriculum:
MAB_19_A_2.05.KWL Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAB_19_A_1.03.WSK Werkstoffkunde mit Labor


[letzte Änderung 01.04.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MAB_19_A_4.02.WFL Wärmeübertragung und Fluidmechanik
MAB_19_V_3.08.GBT Grundlagen der Biotechnologie
MAB_19_V_4.08.BUV Bio- und Umweltverfahrenstechnik mit Labor
MAB_19_V_5.14.KTV Kraftwerkstechnik und Verbrennungsrechnung
MAB_19_V_5.15.PEP Process Engineering Project in English (1)


[letzte Änderung 10.03.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Walter Calles
Dozent:
Prof. Dr. Walter Calles (Vorlesung)
M.Eng. Carsten Kaldenhoff (Praktikum)


[letzte Änderung 01.04.2020]
Lernziele:
Die Studierenden kennen die Herstellungsbedingungen, Verarbeitung und Eigenschaften von Eisengusswerkstoffen, verschiedener Stähle, Leichtmetalllegierungen, Kunststoffe und Keramik und ihrer Einsatzmöglichkeiten. Durch Kenntnis der Mikrostruktur sind sie in der Lage, für gegebene Fragestellungen geeignete Werkstoffe auszuwählen. Aufgrund ihrer Kenntnise können sie auch den Einfluss der Temperatur auf die Eigenschaften abschätzen sowie geeignete Wärmebehandlungen zum Erzielen gewünschter Eigenschaften auswählen.   
 
In den Praktika lernen die Studierenden, in Teams neues Wissen zu erarbeiten und auch interdisziplinär Prüfaufgaben zu bearbeiten. Sie lernen, ihre Meinung zu reflektieren und mit Sachargumenten zu vertreten.

[letzte Änderung 28.04.2019]
Inhalt:
- Eisengusswerkstoffe (GJL, GJS, GJMW, GJMB, Hartguss)
- Stähle (Feinkorn-, Vergütungs-, Werkzeug- und rostfreie Stähle, TRIP,   
   Schweißbarkeit)
- Aluminiumwerkstoffe (aushärtbare Legierungen und ihre Wärmebehandlung, naturharte Legierungen und  
   ihre Einsatzfelder)
- Titanwerkstoffe (Eigenschaften von α-, β- und (α+β-Legierungen, Einfluss von
   Sauer- und Stickstoff)
- Kunststofffamilien
- CFK
- Keramik

[letzte Änderung 28.04.2019]
Lehrmethoden/Medien:
interaktive seminaristische Vorlesung
Praktika im Labor in Kleingruppen


[letzte Änderung 29.04.2019]
Literatur:
- Ashby- Materials selection in mechanical design, Elsevier
- Ashby, Jones, Heinzelmann- Werkstoffe, Eigenschaften, Mechanismen und Anwendungen
- Bargel, Schulze- Werkstoff

[letzte Änderung 28.04.2019]
[Sun Jul 25 05:44:21 CEST 2021, CKEY=meidv, BKEY=m2, CID=MAB_19_A_2.05.KWL, LANGUAGE=de, DATE=25.07.2021]