htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Design Project in English

Modulbezeichnung: Design Project in English
Modulbezeichnung (engl.): Design Project in English
Studiengang: Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: MAB_19_PE_5.12.DPE
SWS/Lehrform: 2PA+1S (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch/English
Prüfungsart:
Prüfungsart:
Projektarbeit-Dokumentation in Deutsch
Abstract in Englisch
Präsentation in Englisch 15 min.

[letzte Änderung 18.02.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
MAB_19_PE_5.12.DPE Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 5. Semester, Pflichtfach, Vertiefungsrichtung Produktentwicklung
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 56.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAB_19_A_1.05.BEM Business English for Mechanical Engineers
MAB_19_A_2.06.TEM Technical English for Mechanical Engineers and Professional Presentations
MAB_19_A_3.03.AEJ Applying for an Engineering Job


[letzte Änderung 18.02.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Bernd Heidemann
Dozent:
Lehrbeauftragte
Sebastian Barth, M.A.
Professoren der Fakultät


[letzte Änderung 18.02.2020]
Lernziele:
Lernziele "Design Project":
Der Studierende kann zu einer technischen Problemstellung im Team ein themenspezifisches, methodisches Vorgehen entwickeln, das Problem entsprechend strukturiert und zeitgerecht bearbeiten, Lösungen erarbeiten sowie Vorgehen und Ergebnis in einem Bericht dokumentieren und präsentieren.
 
Lernziele "Englisch":
Die Module „Business English for Mechanical Engineers”, „Technical English for Mechanical Engineers and Professional Presentations”, „Applying for an Engineering Job” sowie „Design / Manufacturing / Process Engineering Project in English” sind im Zusammenhang zu sehen. Sie bieten den Studierenden einen Rahmen, um ihre Englischkenntnisse im berufsbezogenen Englisch vom gewünschten Eingangsniveau B1 zum Niveau B2 weiterzuentwickeln.
Der Schwerpunkt des Moduls „Design / Manufacturing / Process Engineering Project in English” liegt auf der englischen Präsentation der Projektergebnisse sowie dem Schreiben eines englischen Abstracts für die auf Deutsch zu verfassende Dokumentation.
 
Die Studierenden kennen verschiedene Lesestrategien und sind in der Lage, sich anhand englischer Fachtexte und -videos zum Thema der Projektarbeit ein Themengebiet selbständig zu erarbeiten.
Sie vertiefen die im Modul „Technical English for Mechanical Engineers and Professional Presentations“ erworbenen Kenntnisse zum Thema Präsentationen und wenden sie im Rahmen der englischen Abschlusspräsentation ihrer Projektergebnisse an. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer akademisch gebildeten Zuhörerschaft, die jedoch nicht ausschließlich aus Fachleuten zum jeweiligen Thema besteht.
Die Studierenden sind ebenso in der Lage, zu der in Deutsch zu erstellenden Dokumentation ein englisches Abstract zu verfassen.


[letzte Änderung 15.05.2019]
Inhalt:
Team bilden (2-4 Studierende)und Betreuer kontaktieren.
 
Technisches Projektthema definieren: Das Thema soll passend zu dem interdisziplinären Bereich der (Produkt-) Entwicklung und Konstruktion formuliert werden.
 
Vorgehensweise zur Bearbeitung entwickeln (Methodik abstimmen, Zeitplan aufstellen, Arbeitspakete definieren, Team organisieren (interne Kommunikation und Informationsaustausch mit aktuellen angemessenen Medien).
 
Die Bearbeitung orientiert sich grundsätzlich am Methodischen Vorgehen gemäß der allgemeinen Arbeitsmethodik:
Aufgabe klären,
Stand der Technik recherchieren (Literatur, Patente, Vergleichs-/Referenzbeispiele analysieren, ...),
Teilprobleme identifizieren und strukturieren,
für Teilprobleme Lösungen entwickeln,
Konzepte (Kombinationen aus Teillösungen) entwickeln und beurteilen,
Gesamtlösung vorschlagen, vorstellen und verteidigen.
Regelmäßige strukturierte Arbeitsbesprechungen mit dem Betreuer durchführen, bevorzugt auf Englisch.
Dokumentation erstellen in Deutsch.
Abstract schreiben in English, s.u..
Präsentation halten in Englisch, s.u..
 
Die auf die Sprache Englisch bezogenen Inhalte stehen in engem Zusammenhang mit den technischen Projekten. Sie umfassen insbesondere:
- Strategien zum Erwerb des für die jeweiligen Projekte relevanten Fachvokabulars
- Textarbeit mit für die jeweiligen Projekte relevanten Fachtexten und -videos
- Wiederholung des Aufbaus und der Sprache englischer Präsentationen zur Präsentation von Projektergebnissen
- Beschreibung von Diagrammen, Tabellen, Bildern, Zahlen, Ursache-/Wirkungszusammenhängen und Trends
- Präsentationsfolien
- Umgang mit Rückfragen und Körpersprache
- Vorbereitung und Üben englischer Präsentationen zur Präsentation von Projektergebnissen vor "educated audience"
- Einführung in die Textsorte des Abstracts (Aufbau, Stil, Redewendungen, Schreibstrategien)
- Schreiben von Abstracts
 


[letzte Änderung 28.01.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Betreute /gecoachte Teamarbeit mit regelmäßigen Arbeitsbesprechungen in englischer Sprache.
 
Die Lernziele bezüglich der Sprachkompetenz sollen im Unterricht durch die multimedial unterstützte integrierte Schulung der vier Grundfertigkeiten (Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechfertigkeit, Schreibfertigkeit) erreicht werden. Dabei spielen Gruppenarbeit und Arbeit in Paaren sowie Peer Review eine große Rolle. In workshopartigen Phasen haben die Studierenden auch die Möglichkeit, ihre Präsentationen zu üben und entsprechendes Feedback zu erhalten.
 
Zielgruppenspezifisch zusammengestellte Lehr-/Lernmaterialien (Print, Audio, Video) sowie multimediale CALL- und e&mLearning-Materialien werden dem Kurs zugrunde gelegt.


[letzte Änderung 14.05.2019]
Literatur:
Literatur "Design Project":
Pahl/Beitz: Konstruktionslehre - Methoden und Anwendung erfolgreicher Produktentwicklung. Springer Vieweg, Heidelberg.
Pahl/Beitz: Engineering Design - A Systematic Approach. Springer-Verlag, London.
Ehrlenspiel, K.; Meerkamm, H.: Integrierte Produktentwicklung - Denkabläufe, Methodeneinsatz, Zusammenarbeit. Carl Hanser Verlag, München.
 
Literatur "Englisch":
- Christine Sick, unter Mitarbeit von Miriam Lange: TechnoPlus Englisch 2.0. Ein multimedia-les Sprachlernprogramm für Technisches Englisch und Business English. EUROKEY.
- Christine Sick, unter Mitarbeit von Lisa Rauhoff und Miriam Wedig (seit 2016): Online
Extensions zu TechnoPlus Englisch, EUROKEY.
- Christine Sick: TechnoPlus Englisch VocabApp. EUROKEY.
- M. Ibbotson: Professional English in Use: Engineering. Technical English for Professionals. CUP.
- C. Sowton: 50 Steps to Improving Your Academic Writing. Garnet Education.
- B. Rosenberg: Spring into Technical Writing for Engineers and Scientists. Addison-Wesley.
- D. Beer, D. McMurrey: A Guide to Writing as an Engineer. Wiley.
- K. Budinsky: Engineers’ Guide to Technical Writing. ASM International.


[letzte Änderung 28.01.2019]
[Sat Oct 16 23:55:38 CEST 2021, CKEY=mmpiexa, BKEY=m2, CID=MAB_19_PE_5.12.DPE, LANGUAGE=de, DATE=16.10.2021]