htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Produktions- und Qualitätsmanagement

Modulbezeichnung: Produktions- und Qualitätsmanagement
Modulbezeichnung (engl.): Production and Quality Management
Studiengang: Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: MAB_19_IP_5.05.MST
SWS/Lehrform: 2V+1P (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 90 min.

[letzte Änderung 06.04.2020]
Zuordnung zum Curriculum:
MAB_19_IP_5.05.MST Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 5. Semester, Pflichtfach, Vertiefungsrichtung Industrielle Produktion
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 56.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAB_19_A_2.01.CAD 3-D-Modellieren mit CAD
MAB_19_A_2.02.TFL Technologie der Fertigungsverfahren mit Labor


[letzte Änderung 06.04.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Jürgen Griebsch
Dozent:
M.Eng. Marco Busse


[letzte Änderung 06.04.2020]
Lernziele:
Die Studierenden sind in der Lage durch die vermittelten Grundkenntnisse des Produktionsmanagements Aufgaben im Bereich der technischen Investitions- und Produktionsplanung bewältigen zu können. Das Modul befähigt, die Maschinenverfügbarkeiten und Maschinennutzung zu ermitteln.
 
Die Studierenden können Kennzahlenmodelle erstellen und diese interpretieren.
Die Studierenden können gängige Anwendungsfelder in der industriellen Montage überblicken, und sie verstehen die unterschiedlichen Montageprinzipien
Die Studierenden kennen den Ablauf von Planung, Aufbau und Organisation von Montagesystemen
Die Studierenden kennen die verschiedenen Zuführ-, Transport- Handhabungs- und Greifsysteme
Die Studierenden kennen die grundlegenden Prinzipien des Qualitätsmanagements, sie beherrschen dessen Methoden und Werkzeuge.
Die Studierenden sind in der Lage technische Risiken und Probleme zu analysieren.

[letzte Änderung 01.05.2019]
Inhalt:
Einführung in das Produktionsmanagement
- Produktionssysteme
- Wertstromdesign
- Maschinenverfügbarkeit
- Kennzahlensysteme
 
Montagesystemtechnik:
- Industrieroboter und Handhabungstechnik
- Grundaufgaben der Montagesystemtechnik
- Transportsysteme
- Montageorganisation
 
Einführung in das Qualitätsmanagement
- Methoden und Werkzeuge im Qualitätsmanagement
- Zertifizierung, Auditierung
 
Maschinensicherheit (CE-Konformität, Maschinenrichtlinie, Gefährdungs-, Risikoanalyse)

[letzte Änderung 01.05.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Unterricht mit praktischen, kleinen Übungsabschnitten, Labor in Kleingruppen


[letzte Änderung 01.05.2019]
Sonstige Informationen:
Im Rahmen der Digitalisierung/Hybridisierung lernen die Studierenden im Lernlabor moderne Verfahren des Anlagenbaus kennen mit Aspekten moderner, offener Steuerungen und Bussystemen

[letzte Änderung 01.05.2019]
Literatur:
Erlach, K.; Wertstromdesign - Der Weg zur schlanken Fabrik; Springer Verlag, 2010; ISBN: 978-3-540-89866-5
 
Dickmann, P.; Schlanker Materialfluss; Springer Verlag, 2015; ISBN 978-3-662-44869-4
 
Coenenberg, A.G., Fischer, T.M., Günther, T.; Kostenrechnung und Kostenanalyse; Schäffer-Poeschel, 2012; ISBN: 978-3-7910-3612-0
 
Haun, M.; Handbuch Robotik – Programmieren und Einsatz intelligenter Roboter, Springer Verlag 2013; ISBN 978-3-642-39858-2
 
Hesse, S., Malisa, V.; Taschenbuch Robotik - Montage - Handhabung; Hanser Verlag, 2016; ISBN: 978-3-446-44365-5
 
Linß, G.; Qualitätsmanagement für Ingenieure; Hanser Verlag, 2018; ISBN: 978-3-446-44042-5


[letzte Änderung 10.07.2019]
[Sun Jul 25 05:37:03 CEST 2021, CKEY=mpuq, BKEY=m2, CID=MAB_19_IP_5.05.MST, LANGUAGE=de, DATE=25.07.2021]