htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Praktische Studienphase

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Praktische Studienphase
Modulbezeichnung (engl.): Practical Training Phase
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Management und Berufspädagogik im Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021
Code: MBG21-20
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
S311-0190
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
-
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
12
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Praxisbericht (besteht aus einem mündlichen Vortrag mit Handout)

[letzte Änderung 12.10.2023]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MBG21-20 (S311-0190) Management und Berufspädagogik im Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021 , 5. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Der Gesamtaufwand des Moduls beträgt 360 Arbeitsstunden.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Studienleitung
Dozent/innen:
Alle Professoren und LfbA


[letzte Änderung 12.10.2023]
Lernziele:
Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls verfügen die Studierenden über folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:
Die Studierenden:
 
Wissen und verstehen:
• arbeiten sich in eine neue Arbeitsumgebung ein.
• erläutern die Berufsrolle/-n und Aufgabenfelder im jeweiligen Handlungsfeld.
• beschreiben die organisatorische Struktur der Einrichtung.
• präsentieren (mündlich) und verschriftlichen den gesamten Praktikumsprozess in Form eines Praxisberichts.
 
Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen/Kunst:
• wenden das bisher im Studium erworbene Wissen und ihre Kompetenzen in unterschiedlichen (beruflichen)
  Handlungsfeldern und Einrichtungen des Gesundheitswesens an, um Problemlösungssituationen und -prozesse zu
  erproben, zu reflektieren und auszuwerten.
• begründen Entscheidungen im Rahmen des Praktikums fachlich und methodisch.
 
Kommunikation und Kooperation:
• diskutieren die gewonnenen Erkenntnisse mit Fachkolleg*innen und im interdisziplinären Team.
• reflektieren und berücksichtigen dabei unterschiedliche Sichtweisen und Perspektiven anderer Beteiligter.
• präsentieren und vertreten die gewonnenen Ergebnisse/Erkenntnisse aus der praktischen Studienphase gegenüber
  anderen.
 
Wissenschaftliches/künstlerisches Selbstverständnis/Professionalität:
• erkennen, dass Sie mit Hilfe eines Projektes einen Beitrag zur Lösung gesellschaftsrelevanter Herausforderungen
  leisten können.
• entdecken für sich neue berufliche Perspektiven und erweitern ihr berufliches Verständnis.


[letzte Änderung 23.06.2021]
Inhalt:
• Die Inhalte und Aufgabenstellungen innerhalb der praktischen Studienphase ergeben sich aus dem konkreten Einsatzfeld
  und den dort vorgefundenen Möglichkeiten und Bedingungen.
• Im Rahmen der praktischen Studienphase soll das Arbeitsfeld erkundet und eigenständiges Projekt bearbeitet werden.
• Arbeitsschritte, -methoden, -phasen und intendierte Problemlösungen und eine Ergebniserwartung werden formuliert, im
  Praktikum bearbeitet, im Praxisbericht dargestellt und mit den das Praktikum betreuenden Fachkolleg*innen der
  Praxiseinrichtung, dem Projektdozenten und im Rahmen des Praxisberichts (Handout/mündlicher Vortrag) reflektiert und
  evaluiert.


[letzte Änderung 23.06.2021]
Literatur:


[noch nicht erfasst]
[Tue Jun 18 21:20:18 CEST 2024, CKEY=mpsa, BKEY=mbg, CID=MBG21-20, LANGUAGE=de, DATE=18.06.2024]